Meldungen

American Music Awards 2008: Die Gewinner (Country)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Amarillo Dusk - Hier bestellen

Am Sonntag wurden in den USA wieder die begehrten American Music Awards verliehen. In den Country-Kategorien waren Garth Brooks, Carrie Underwood und Rascal Flatts jeweils für zwei der begehrten Trophäen nominiert. Brooks für das „Album des Jahres“ sowie „Sänger des Jahres“. Underwood für „Album des Jahres“ sowie „Sängerin des Jahres“. Die Jungs von Rascal Flatts für „Album des Jahres“ sowie „Gruppe des Jahres“. Sugarland waren ebenso für einen Preis in der Kategorie „Gruppe des Jahres“ nominiert. Taylor Swift schnupperte am Award „Beste Sängerin des Jahres“. Brad Paisley würde sich über den Gewinn zum „Besten Sänger des Jahres“ wahrscheinlich ebenso freuen. Aber auch Reba McEntire beansprucht den Award „Beste Sängerin des Jahres“ für sich. Ihr Kollege Kenny Chesney, wollte aber auch nicht leer ausgehen – er war als „Sänger des Jahres“ nominiert. Das Duo Brooks & Dunn, wollten den Award zur „Gruppe des Jahres“ bei sich auf’m Kaminsims sehen. Wer hatte letztendlich die Nase vorn?

Hier nun die Liste der Gewinner:

Sänger des Jahres: Brad Paisley
Sängerin des Jahres: Taylor Swift
Gruppe des Jahres: Rascal Flatts
Album des Jahres: Carrie Underwood für „Carnival Ride“

Americana im Pädagog: Weitere Informationen