Meldungen

Galveston: Jimmy Webb

Jimmy Webb hat Glen Campbell den Song regelrecht auf den Leib geschrieben. Er wurde zum Welthit.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Im Frühjahr 1969 stieg dieser Song in die Country Charts ein, kletterte bis auf Platz 1 und wurde Glen Campbell’s 3. Top-Platzierung. Vier Wochen blieb Galveston ganz oben – zudem blieb der Song eng mit seinem Interpreten verbunden. Zwar gab es immer wieder mal Versionen mit anderen Interpreten, ein Hit blieb „Galveston“ jedoch nur für Campbell.

ANZEIGE
Hier klicken und bestellen

Warum auch immer – irgendwie wurde hinein interpretiert, Autor Jimmy Webb habe das Lied über den Vietnam Krieg geschrieben. In jenen Jahren ein allgegenwärtiges Thema. Doch Webb hat immer wieder klar gestellt, der Vietnam Krieg habe nichts damit zu tun gehabt. Dass er Worte wie Kanonen und Gewehr verwendete, sei purer Zufall gewesen. Diese Bezeichnungen seien symbolhaft gewesen, um der Geschichte mehr Dramatik zu geben.

Im Lied geht es um einen jungen Mann, der das Zuhause und seine große Liebe verlassen hat oder verlassen mußte. Gründe dafür werden nicht näher bezeichnet. In ihm lebt und nagt die Erinnerung, er sieht immer wieder Bilder vor seinem geistigen Auge wie sie am Strand von Galveston steht, weint und darauf hofft, dass er wieder kommt. Er selbst hofft ebenfalls auf das Happy End. Das Ende der Geschichte bleibt offen. Geschickt hat Jimmy Webb ein Szenario geschaffen, das dem Hörer alle Möglichkeiten zur Spekulation offen lässt. Webb lädt ihn geradezu dazu ein, sich mit der Geschichte zu beschäftigen und ihr eine eigene, persönliche Wendung mitzugeben. Ebenso geschickt wählte er den Ort des Geschehens. Galveston klingt gut ihm Ohr und bleibt dort haften. Die texanische Hafenstadt am Golf von Mexico vor den Toren Houston’s gelegen, beherbergt rund 65000 Einwohner und ist der größte Schwefelausfuhrhafen der Welt. Immer wieder einmal ist Galveston in den Nachrichten vertreten, nicht selten und vor allem in jüngerer Vergangenheit mit einem der Wirbelstürme, von der die Gegend am Golf von Mexico heimgesucht wird.

Einen festen Platz in der Unterhaltungsmusik hat „Galveston“ auf jeden Fall dank der glänzenden Interpretation durch Glen Campbell, dem Jimmy Webb den Song regelrecht auf den Leib geschrieben hat.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).