Meldungen

John Denver – Around The World Live: Ab sofort im Handel

Truck Stop 2018

Schon in seiner Jugend begeistert sich John Denver für Elvis Presley und dem Rock’n’Roll. Mit 22 Jahren wird er Leadsänger des legänderen "Chad Mitchell Trios". Er geht mit dem Trio einige Zeit auf Tour, schreibt ein paar Songs und sammelte so erste Erfahrungen in der Musikbranche. Den Durchbruch schaffte er im Jahr 1969, als sein für die Band "Peter, Paul & Mary" komponiertes Lied „Leaving on a Jet Plane“ zum No.1-Hit in den USA wird.

John Henry Deutschendorf Jr. beginnt seine Solokarriere und legt sich den Künstlernamen Denver zu. Anfang der Siebziger des letzten Jahrhunderts gilt John Denver als erfolgreichster amerikanischer Countrystar. Es folgt Hit auf Hit. 13 seiner Platten erreichen Gold, acht erreichen sogar Platin. Seinen größten Erfolg feierte er mit dem "Greatest Hits-Album 1973", was sich weltweit über zehn Millionen mal verkaufte.

Auch beim amerikanischen Fernsehen überzeugte John Denver die Produzenten, so dass sie ihm das TV-Format „Evening with John Denver“ auf den Leib schreiben. Die Show wird sogar mit einem Emmy ausgezeichnet. In dem Kinofilm „Oh Gott“ gelingt ihm später der Durchbruch als Schauspieler. Anfang der Achtziger wird es ruhiger um ihn, zwar sorgt sein Duett mit Placido Domingo „Perhaps Love“ (1981) und der Olympiasong „The Gold and Beyond“ für die Winterspiele 1984 in Sarajevo noch für Aufsehen, doch liegt seine Passion jetzt eher im Engagement für soziale und ökologische Hilfe.

Doch seine musikalische Energie scheint erschöpft, seine Alben finden in den 1990er Jahren kaum noch Anerkennung. Die neuen Songs über Umwelt, Krieg und Frieden erscheinen vielen seiner Fans zu naiv, zu flach. John Denver zieht sich Mitte der Neunziger immer mehr zurück aus dem Music-Business. Am 12.10.1997 findet sein Leben dann ein jähes Ende, als er mit seinem Flugzeug bei klarem Wetter in der Nähe von Monterey Bay in Kalifornien abstürzt.

John Denver hat weltweit auch über 12 Jahre nach seinem Tod noch eine sehr große Fangemeinde. Seine Konzerte gehören zu den großen musikalischen Ereignissen, die weltweit hoch in der Gunst seiner anhänger stehen. Einige seiner schönsten Events sind ab sofort auf der neuen DVD-Box „Around The World Live“ zu bewundern. Es gibt drei vollständige Konzerte mit der kompletten Band aus Australien im Jahr 1977, aus Japan im Jahr 1981 und schliesslich 1986 aus England. Vervollständigt wird dieses Programm durch einen Solo-Akustikauftritt aus Japan im Jahr 1984 sowie durch seine Konzerte beim Farm Aid von 1985, 1987 und 1990. Die fünfte DVD umfasst insgesamt zweistündige, von John Denver selbst verfasste Dokumentationen, sein 1990er Earth Day-Programm über wichtige Umweltaktivitäten und seine 1972er Show zugunsten der Bighornschafe seiner geliebten Rocky Mountains.

DVD-Box: Around The World Live - Hier bestellen!Veröffentlicht: 16. Oktober 2009
Künstler: John Denver
Titel: Around The World Live
Label: Edel

Format: Musik-DVD, 5 Discs
DVD Format: NTSC Region 0
Bildformat: 4:3

Sound-Formate: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Stereo, Dolby Stereo
Spielzeit: 9 Stunden + 52 Minuten
Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch

Bestellen bei: Amazon

DVD Nr. 1 – Thank God I’m A Country Boy (Live in Australia, 1977)

01. Farewell Andromeda
02. Spirit
03. Fly Away
04. Looking For Space
05. Come And Let Me Look In Your Eyes
06. Baby You Look Good To Me Tonight
07. Druthers
08. I’d Rather Be A Cowboy
09. How Can I Leave You Again
10. Singing Skies And Dancing Waters
11. Love Is Everywhere
12. Pickin‘ The Sun Down (Blue Grass & High Sierra)
13. I Want To Live
14. Rocky Mountain High
15. Follow Me
16. Moreton Bay
17. To The Wild Country
18. Grandma’s Feather Bed
19. Back Home Again
20. Matthew
21. Thank God I’m A Country Boy
22. Take Me Home, Country Roads
23. Annie’s Song
24. Eagle And The Hawk
25. Calypso
26. Sunshine On My Shoulders
27. Leaving On A Jet Plane

Bonustracks:

01. It’s A Sin To Tell A Lie
02. Thirsty Boots
03. Boy From The Country
04. Like To Deal With The Ladies
05. When I’m 64

Gesamtspielzeit: 136 Minuten

DVD Nr. 2 – Rocky Mountain High (Live in Japan, 1981)

01. Starwood In Aspen
02. Take Me Home, Country Roads
03. Follow Me
04. I’d Rather Be A Cowboy
05. Leaving On A Jet Plane
06. Goodbye Again
07. Rocky Mountain Suite
08. Matthew
09. Fly Away
10. Dancing With The Mountains
11. Back Home Again
12. Thank God I’m A Country Boy
13. Sleepin‘ Alone
14. Rocky Mountain High
15. Eagle And The Hawk
16. Annie’s Song
17. Calypso
18. Sunshine On My Shoulders

Bonustracks:

01. Mother Nature’s Son
02. How Mountain Girls Can Love
03. Sweet Surrender
04. Johnny B. Goode
05. Memphis
06. Lil Suzie
07. Boy From the Country

Gesamtspielzeit: 99 Minuten

DVD Nr. 3 – Country Roads (Live in England, 1986)

01. Farewell Andromeda
02. Take Me Home, Country Roads
03. Grandma’s Feather Bed
04. Back Home Again
05. Matthew
06. Dreamland Express
07. The Harder They Fall
08. I Can’t Escape
09. Flying For Me
10. What Are We Making Weapons For
11. Sunshine On My Shoulders
12. Eagle And The Hawk
13. Wild Montana Skies
14. Relatively Speaking
15. I’d Rather Be A Cowboy
16. How Can I Leave You Again
17. I’m Sorry
18. Shanghai Breezes
19. Fly Away
20. My Sweet Lady
21. Heart To Heart
22. Rocky Mountain High
23. Annie’s Song
24. Calypso
25. Peace
26. It’s About Time
27. Perhaps Love

Bonustracks:

01. Boy From The Country
02. Claudette
03. Don’t Close Your Eyes Tonight
04. I Remember You
05. Sweet Surrender

Gesamtspielzeit: 142 Minuten

DVD Nr. 4 – Solo Acoustic Show (Live in Japan, 1984) & (Farm Aid)

01. Rocky Mountain High
02. Sunshine On My Shoulders
03. Leaving On A Jet Plane
04. Goodbye Again
05. Follow Me
06. Matthew
07. Grandma’s Feather Bed
08. I Want To Live
09. Rhymes & Reasons
10. Eagle And The Hawk
11. The Gold And Beyond
12. Take Me Home, Country Roads
13. Biwako Shuko No Uta
14. Seasons Of The Heart
15. Annie’s Song
16. Calypso
17. It’s About Time

Farm Aid 1985:

01. Take Me Home, Country Roads
02. Back Home Again
03. Thank God I’m A Country Boy

Farm Aid 1987:

01. Take Me Home Country Roads
02. Matthew
03. What Are We Making Weapons For

Farm Aid 1990:

01. Rocky Mountain High
02. Matthew

Gesamtspielzeit: 99 Minuten

DVD Nr. 5 – Dokumentationen

01. The Bighorn (1972)
02. Earth Day Documentary (1990)

Gesamtspielzeit: 116 Minuten

Truck Stop 2018

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen