Meldungen

Wir erinnern uns an John Denver: Er starb vor 25 Jahren

Der Sänger und Songschreiber starb bei einem Flugzeugabsturz im Oktober 1997.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Neil Young: Bestellen - hier klicken
John Denver John Denver. Bildrechte: Sony Music

Am 12. Oktober 1997 saß John Denver am Steuer eines Leichtflugzeugs und überflog die kalifornische Küste. Warum er dann ins Meer abstürzte, ist nie ganz geklärt worden, aber es scheint, dass er den zweiten Treibstofftank nicht aktivieren konnte. Zudem hätte er nicht fliegen dürfen, weil er wiederholt mit Alkohol am Steuer erwischt worden war. Er war damals 53 Jahre alt. Als John Deutschendorf war er am 31. Dezember 1943 in Boswell, New Mexico, zur Welt gekommen.

Seine Karriere nahm Fahrt auf, als sein Song „Leaving On A Jet Plane“ am 20. Dezember 1969 die einzige Nummer 1 für Peter, Paul & Mary wurde. Denver hatte zu Beginn der 1970er Jahre seinen ersten Riesenhit, der heute zu den meistgesungenen Songs zählt und in keiner Countrymusiksammlung fehlen darf: Take Me Home Country Roads. Allerdings, dieses Lied war zwar am 28. August 1971 eine Nummer 2 in den Hot 100 des Billboards, doch ironischerweise schaffte das Lied nur Platz 50 in den Country Charts desselben Magazins. Wie viele seiner Lieder hatte Denver den Song gemeinsam mit Bill Danoff und Taffy Nivert geschrieben. 2014 wurde das Lied zur offiziellen Hymne des Bundesstaates West Virginia.

Bis 1975 gelangen Denver dann vier weitere Pop-Nummer-Eins-Hits, wovon drei auch Platz 1 der Country Charts erreichten, „Back Home Again“ (1973), das unterhaltsame Live-Stück „Thank God I’m A Country Boy“ und die Ballade „I’m Sorry“, beide 1975. Zwischen Pop, Folk und Country pendelte John Denver all die Jahre, seine 27 Hits in den Country Charts waren fast alle auch in den Poplisten vertreten. Mit der Nitty Gritty Dirt Band und „And So It Goes“ war er 1989 ein letztes Mal in den Country Charts zu finden.

Erfolgreicher als seine Singles waren seine Alben – und da wiederum sticht Back Home Again heraus, das sich seit 1975 fast vier Millionen Mal verkauft hat. Nach seinem Tod wurden jede Menge „Greatest Hits“, „The Best Of John Denver“ und so weiter veröffentlicht, die sich alle weiter gut verkauften, sodass John Denvers Erben, seine drei Kinder aus zwei Ehen, nach wie vor gut versorgt sein dürften.

Zeit seines Lebens war John Denver überzeugter Anhänger der Demokraten und engagierte sich sozial. 2007, zehn Jahre nach seinem Tod, war sein Bruder Ron Deutschendorf anwesend, als nahe der Absturzstelle in der Monteray Bay eine Gedenktafel angebracht wurde. Seine Hits können auch heute noch sowohl Liebhaber der Folkmusik als auch der Countrymusik gleichermaßen genießen.

Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver

Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver

Titel: Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver
Künstler: John Denver
Veröffentlichungstermin: 2009
Label: Sony Music
Formate: Doppel-CD
Tracks: 36
Genre: Country, Pop

Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver: Bei Amazon bestellen

Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver) – CD 1

01. Take Me Home Country Roads
02. Annie’s Song
03. Sunshine On My Shoulders
04. Rocky Mountain High
05. Everyday
06. Thank God I’m A Country Boy
07. Sweet Surrender
08. I’m Sorry
09. Fly Away
10. Like A Sad Song
11. Farewell Andromeda (Welcome To My Morning)
12. Back Home Again
13. I’d Rather Be A Cowboy (Lady’s Chains)
14. Please Daddy
15. Friends With You
16. Goodbye Again
17. Baby You Look Good To Me Tonight
18. My Sweet Lady

Trackliste: (Sunshine On My Shoulders: The Best Of John Denver) – CD 2

01. Leaving On A Jet Plane
02. Grandma’s Feather Bed
03. Some Days Are Diamonds (Some Days Are Stone)
04. Gospel Changes
05. Junk
06. Mother Nature’s Son
07. City Of New Orleans
08. Paradise
09. For Baby (For Bobbie)
10. Angels From Montgomery
11. This Old Guitar
12. Matthew
13. Looking For Space
14. Calypso
15. Late Nite Radio
16. San Antonio Rose
17. Starwood In Aspen
18. Shanghai Breezes

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (986 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook