Meldungen

Ann Doka liefert mit „Never Ending Road“ ein starkes Debüt ab

The Mavericks: Hier klicken

Immer mehr junge Musiker entwickeln über kurz oder lang ein Faible für moderne und zeitgenössische Country Music. Diese Erfahrung machte auch Ann Doka, eine ambitionierte Singer & Songwriterin aus dem Großraum Frankfurt. „Country Music ist moderner Pop/Rock, eben nur mit einigen Country-Instrumenten und mehrstimmigem Harmoniegesang.“ sagt Ann Doka. „Es ist Zeit, das Bild von Country in Deutschland und Europa zu verändern!“

Der Zufall spielte auch im musikalischen Leben von Ann Doka eine große Rolle. Mitte der 1990er Jahre feierte die US-Band „All 4 One“ mit „I Swear“ große Erfolge in Deutschland und ließ junge Mädchenherzen höher schlagen. So auch das Herz von Ann Doka …

Wer hätte aber damals ahnen können, dass genau dieser Song ihre musikalische Ausrichtung so nachhaltig prägen würde? Die damals 14-Jährige hörte an einem Sonntag Nachmittag zufällig den amerikanischen Soldatensender AFN. Dort lief der „American Country Countdown“ – und sie spielten den von ihr geliebten Song „I swear“ in einer vollkommen anderen, aber wunderschönen Version von John Michael Montgomery, die ihr bis dahin völlig unbekannt war.

Ihre Begeisterung für Country Music war geweckt und ab da sie nun jeden Sonntag vor dem Radio und nahm den American Country Countdown auf Kassette auf. Bald darauf nahm ihr Onkel sie mit zu einem Country-Konzert und schenkte ihr zu Weihnachten ihre erste Country-CD, natürlich von ihrem neuen Idol John Michael Montgomery. Sie war fasziniert von den Songs, schrieb alle Text per Hand aus dem Booklet ab und hörte sich die Akkorde mit ihrer Gitarre heraus, um diese anschließend singen und spielen zu können.

Damit hatte sie die große Leidenschaft gepackt. Die Klänge von Banjo, Fiddle und mehrstimmigen Gesang – und für Texte, die ihr Herz berührten – gehörten plötzlich zu ihr, wie die Luft zum atmen! Doch es sollte schon noch einige Jahre dauern, bis Ann ihren ersten eigenen Song schrieb. Bis dahin spielte und sang sie in vielen Bands quer durch alle Musikrichtungen und feierte auch erste Erfolge (u.a. der Gewinn des
Hessischen Rock- & Pop-Preises 2007 sowie Finalteilnahmen beim Deutschen Rock- & Pop-Preis). Nach der Auflösung ihres letzten Bandprojekts, in welchem Sie auch die Songs komponierte, gründete Ann
Mitte 2011 ihr Soloprojekt „Ann Doka“, um jetzt endlich die Musik zu verfolgen, für die sie seit Jahren
brannte – New Country.

Seit dem 14. September liegt es nun vor – „Never Ending Road“, das erste Solo-Album von Ann Doka. Songs die von Sehnsüchten, auf dieser nie enden wollenden Straße namens Leben, erzählen. Endlich an einem Ort anzukommen den man „Zuhause“ nennt – oder bei einer ganz besonderen Person, die man liebt.

Ann Dokas große Stärke sind die Balladen. „Nobody There“, „If (My Last Mistake)“ und „Even Blue Eyes Lie“ sind überragende Songs, die eine besondere Stimmung verbreiten und außerordentlich gut zu ihrer Stimme passen. Zu dem regen sie sehr die Fantasie an und transportieren eine ganz besondere Stimmung. Großartig, einfach fantastisch!

Die junge Dame weiß aber auch ganz genau wo sich das Gaspedal befindet und liefert beispielsweise mit „Lea“ und „Between Me And Mexico“ zwei bärenstarke Uptempo-Nummern ab, bei denen nicht nur mächtig die Post ab geht, sondern den unaufhörlichen Drang verspürt schnellstens die Tanzfläche aufzusuchen.

Ein Debütalbum das begeistert und eine Sängerin von der man mit Sicherheit in Zukunft noch ’ne Menge hören wird … weiter so!

   
Ann Doka: Never Ending Road
CD: „Never Ending Road“
Veröffentlicht: 2012
Label: Nash*Dash Records

Bestellen / Download:

Never Ending Road: Hier bestellen!Never Ending Road: Hier downloaden!

Trackliste:

01. Where My Heart Beats
02. Hidden Paradise
03. Friday Night
04. Nobody There
05. Lea
06. If (My Last Mistake)
07. Even Blue Eyes Lie
08. Saturday Night
09. Between Me and Mexico
10. There You Fly
11. Where My Heart Beats – Reprise

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken

Kommentar hinterlassen