Meldungen

Vorgestellt – Andreas Cisek: Der neue Sänger bei Truck Stop

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Stop 2019

Seit 2012 ist Andreas Cisek, neben Cisco Berndt, der neue Sänger bei den Cowboys der Nation – bei Truck Stop. Nach dem Tode von Lucius Reichling im vergangenen Jahr, tritt der Hamburger Songschreiber, Musiker und Sänger ein schweres Erbe an.

„Natürlich sind die Fußstapfen groß, die Lucius hinterlassen hat. Ich bin mir dessen sehr wohl bewußt. Er war ein ausgezeichneter Musiker und Sänger“, so Cisek im Gespräch mit Country.de – Country Music Magazin. „Überdies hinaus war Lucius unglaublich beliebt bei den Truck Stop-Fans. Sein plötzlicher Tod hat nicht nur Cisco, Knut, Dirk, Uwe und Teddy emotional sehr mitgenommen, sondern auch die Fans befanden sich monatelang in einer Art Schockstarre!“

Mittlerweile ist gut ein Jahr ins Land gegangen, wie haben die Fans den Wechsel verarbeitet bzw. aufgenommen? „Natürlich gab es bei den Fans einige, die sich anfangs mit mir nicht anfreunden konnten“, so Cisek. „Zu sehr war Lucius noch in den Herzen der Fans präsent. Doch mittlerweile bin ich von den Fans auch ins Herz geschlossen worden!“ Cisek kennt die Jungs von Truck Stop schon viele Jahre, ist sehr eng mit Uwe Lost befreundet – und entwickelte mit ihm immer wieder neue Ideen bzgl. des Songschreibens.

Andreas Cisek im Gespräch mit Country.de

Viele Titel hat Andreas Cisek, der von seinen Kollegen nur „Cisi“ genannt wird, im Laufe vieler Jahre Lucius direkt auf den Leib geschrieben. Wie fühlt sich das an, plötzlich selbst auf der Bühne zu stehen und diese Songs zu performen? „Es ist schon ein großartiges Gefühl auf der Bühne zu stehen und die Songs zu singen. Ich wachs‘ da immer mehr rein und stelle auch an mich selbst sehr hohe Ansprüche. Ich will weder mich, noch die Fans enttäuschen. Es sind nun einige Monate ins Land gezogen, etliche Auftritte habe ich absolviert – ich bin mittendrin und fühle mich recht wohl!“

Seit über 20 Jahren packen Truck Stop Songs von Andreas Cisek auf ihre Alben. Hier mal ein kleiner Auszug an Songs die aus der Feder von ihm stammen, oder bei denen er als Co-Autor genannt wird: „Söhnchen, mein Söhnchen“, „Frankie wollte Cowboy werden“, „Wenn Du gehst“, „Rosalinda“, „Verzeih Mir“, „Bier vom Fass“, „Kleine Mädchen“, „Mississippi Lady“, „So ist Sommer“ und natürlich ganz aktuell der „A7 Blues“.

Wie Zufälle im Leben eine große Rolle spielen und ein ganzes Leben dadurch beeinflusst werden kann, erzählt die Geschichte des Kennenlernens von Cisek und Truck Stop beziehungsweise Uwe Lost: „Wir waren damals auf der Suche nach einer größeren Wohnung. Meine Frau lernte durch Zufall Uwe Losts Frau kennen und die erzählte ihr, dass bei Losts im Haus eine Wohnung frei würde. Wir haben letzten Endes den Zuschlag und somit auch die Wohnung bekommen. Zu Uwe Lost – Ich kannte ihn damals tatsächlich nur durchs Fernsehen. Wußte, dass er mit Truck Stop extrem erfolgreich war und sie jede Menge Hits hatten – das wars. Klar, wir lernten uns etwas später näher kennen. Eine Freundschaft entwickelte sich und Uwe führte mich nach und nach an die Musik von Truck Stop heran – so entwickelte sich auch etwas später mein Faible für Countrymusik. Ich mag diese handgemachte, ehrliche Musik. Darum fing ich auch kurze Zeit später an Songs für Truck Stop zu schreiben. Mein erster Song den ich schrieb war Kleine Mädchen (zusammen mit Uwe Lost), der auch sofort den Weg aufs Album fand!“

Andreas Cisek vor dem Tour-Truck

Andreas Cisek ist unheimlich stolz mit den Jungs auf der Bühne zu stehen. „Es ist ein großartiges Gefühl die großen Hits zu singen – mit den Jungs auf der Bühne Spaß am Musikmachen zu haben – und das der Funke zum Publikum immer wieder überspringt“, erzählt er mit einem Lächeln auf den Lippen. Country.de hat bei einigen Konzerten die Fans auf den „Neuen“ direkt angesprochen – und die Meinung der Angesprochenen war durchweg positiv. Cisek sei ein cooler Typ, der sich großartig integriert hätte und man spüre, dass es ihm unheimlich viel Spaß bereiten würde.

Auch Country.de ist der Meinung, dass man mit „Cisi“ einen hervorragenden neuen Sänger gefunden hat. Eine ehrliche Haut und ein großartiger Mensch, der sein Herz am rechten Fleck trägt. Wir danken Andreas Cisek für das Interview und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!

Übrigens: Ende Juni erschien mit „Truck Stop – 40 Jahre … geile Zeiten“ eine 3er CD-Box, die für jeden Fan ein unbedingtes „Muss“ ist. Live-CD mit den Aufnahmen des Jubliläumskonzertes sowie eine CD mit Neuaufnahmen von u.a. dem „Großstadtrevier“ (Lucius‘ Stimme im neuen Soundgewand) und eine DVD mit einem Interview plus zwei Videos. Im Herbst soll eine DVD des Jubiläumskonzertes folgen – inklusive jede Menge Bonusmateriales.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Dirk Neuhaus (790 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.