Meldungen

Mickey Gilley – Zurück auf Tournee!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Thomas Rhett: Bestellmöglichkeit - hier klicken

Mickey Gilley feiert sein Comeback auf der Bühne. Das hatten die wenigsten erwartet, denn als Mickey im Jahr 2009 einem Nachbarn beim Möbel tragen half, fiel ihm ein Sofa auf den Kopf und er erlitt den Bruch von vier Wirbel. Er war vom Hals ab gelähmt und man fürchtete um sein Leben.

Doch mit unglaublicher Energie hat er an sich wieder aufgerappelt und fünf Jahre später, als nun 78-Jähriger, hat er sich auf Livetournee durch die USA begeben. Gewiß muss er sich ab und zu hinsetzen und auch das geliebte Piano kann er nicht spielen, aber seine Stimme hat offensichtlich nicht gelitten. Er selbst sagt: „Ich bin immer schrecklich gern aufgetreten und kenne nichts anderes. Jetzt wieder auf die Bühne in all den Städten zu kommen ist etwas, auf dass ich mich jeden Tag freue. Die Zuneigung und Fürsorge meiner Fans, meiner Künstlerkollegen und der Musikgemeinde haben mich unterstützt beim Kampf, wieder auf die Bühne laufen zu können und ich freue mich, dass es endlich so weit ist.“
 
Mickey GilleyMickey Gilley war einer der großen Stars der 1970er und frühen Achtziger Jahre. 46 mal in der Countryhitparade vertreten, erreichte er 17 Mal die Spitze. Zum Beispiel mit seiner Version von „Stand By Me“, mit „Room Full Of Roses“, „City Lights“ oder „A Headache Tomorrow (Or A Heartache Tonight). Mit der inzwischen fast vergessen Charlie McClain sang er den Nummer-Eins-Hit „Paradise Tonight“. Hier der YouTube-Link zu einer Liveaufnahme der Beiden – so sah Country in den 1980er aus!

So richtig berühmt wurde Mickey Gilley als sein Nachtclub in Pasadena Drehort im Kultfilm „Urban Cowboy“ mit John Travolta wurde. Der Tanzboden im Club „At Gilley’s“ bot Platz für mehrere 1000 Besucher, und war ausgestattet mit den berühmten mechanischen Ochsen, mit Billiardtischen, mehreren Bühnen für Livemusik, Punchingbällen und – man höre und staune, einem Schießstand! Das war 1980 und Mickey stand auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Nachdem die Hits in den 1990ern ausblieben, wandte er sich Branson in Missouri zu, wo er ein eigenes Musiktheater baute. In dem er nach seiner Genesung gerade dessen 25-jähriges Jubiläum feierte.

Er hat übrigens zwei berühmte Verwandte, den Prediger Jimmy Swaggart, den in den USA jeder kennt und der unvergleichliche Jerry Lee Lewis sind beide seine Vettern. Mit Jerry Lee Lewis teilt er das Talent zum wilden Rock’n’Roll-Piano, auch stimmlich liegen die beiden oft nur wenig auseinander. Ganz so wild wie sein Vetter Jerry Lee hat Mickey Gilley es im Privatleben aber nie getrieben. Mit seiner zweiten Frau Vivian ist er seit 1962 verheiratet.

Auf Mickey Gilley Facebookseite kann man sich über seine neuerlichen Tourneeaktivitäten informieren. Mir scheint, Mickey Gilley will Willie Nelson nacheifern, der Ende April seinen 81. Geburtstag feiern wird.

Anzeige - Thomas Rhett: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (800 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook