Meldungen

Country Music Hot News vom 3. Mai 2014

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!

1.Alan Jackson singt „A Million Ways To Die“, der Titelsong zur US-Western-Komödie „A Million Ways To Die In The West.“ Geschrieben haben den Song Joel McNeely und Seth MacFarlane, der auch die Regie zum Film übernommen hat sowie Produzent, Drehbuchautor und die Hauptrolle übernahm. Mehr zum Film und Song in Kürze.

2.Blake Shelton gewinnt iHeart Radio Music Award. Er wurde ausgezeichnet für „Boys ‚Round Here“, der Country Song des Jahres wurde. Allerdings war der geoße Abräumer des Abends Rihanna, die vier Awards mit nach Hause nehmen durfte. Florida Georgia Line waren ebenfalls nominiert, mussten sich aber Lorde geschlagen geben. Ebenso Taylor Swift die gegen Rihanna den Kürzeren zog.

3. – Bühler Bluegrass Festival 2014 startete erfolgreich. Am gestrigen Freitag eröffnete Walter Fuchs zum 12. Mal das prominenteste Festival auf deutschem Boden. Bis Samstagnacht steht das Bürgerhaus am Neuen Markt ganz im Zeichen des Bluegrass. Gestern spielten bereits Field & Thompson und die Foghorn Stringband beide aus den USA, heute folgen u.a. die John Lowell Band (USA) und Della Mae (USA).

4. – Gold für Dierks Bentley. Seine Single „I Hold On“, aus seinen aktuellen Album „Riser“ wurde in den USA von der Recording Industry Association Of America (RIAA) mit Gold ausgezeichnet. Auch in Kanada lief es super mit den Verkäufen, so dass die CRIA (Canadian Recording Industry Association) den mit Gold auszeichnen konnte.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken