Meldungen

Billboard Airplay Charts: Luke Bryan mit „Strip It Down“ an der Spitze

Country.de - Online Magazin bei Facebook

14 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Country Music Charts

Luke Bryan ist der Mann der Woche und mit seiner aktuellen Single „Strip It Down“ an der Spitze der Billboard Airplay Charts angelangt. Neben den Singleverkäufen (Hot Country Songs), den Streams und den Albumcharts mit „Kill The Lights“ steht der New-Country-Superstar aus Georgia damit in nicht weniger als vier Hitlisten an erster Stelle. Auf den 2. Platz vorgerückt ist Chase Rice, der mit „Gonna Wanna Tonight“ nach 50 Wochen Chartzugehörigkeit zum Sprung auf die Spitze ansetzt. Die Plätze 3 bis 5 gehören Florida Georgia Line mit „Anything Goes“ vor Old Dominion mit „Break Up With Him“ und Cole Swindell mit „Let Me See Ya Girl“. Neu in den Top 10 hat sich Chris Young mit „I’m Comin‘ Over“ als Zehnter platziert. Nachdem Granger Smith mit „Backroad Song“ in Texas bereits einen Top-10-Hit hatte, scheint sich nun die Orientierung in Richtung Nashvillle unter dem neugegründeten Wheelhouse-Label auszuzahlen. „Backroad Song“ machte diese Woche den größten Sprung in den Billboard Airplay Charts von Platz 37 auf 26. Die Neuzugänge auf den Rängen 56 und 57 gehören Joe Nichols mit „Freaks Like Me“ und Eric Paslay mit „High Class“.

In den Texas Radio Charts geht die Top-Serie der Honkytonk-Duette weiter. Diese Woche haben Randy Rogers & Wade Bowen mit „Lady Bug“ die Spitze eingenommen und Kevin Fowler & Deryl Dodd mit „Damn This Honkytonk Dream“ auf Platz 4 verdrängt. Auf den Rängen 2 und 3 folgen die Casey Donahew Band mit „Loser“ vor Bart Crow mit „Life Comes At You Fast“. Die Plätze 5 und 6 gehören TJ Broscoff mit „Phone Calls“ vor Curtis Grimes mit „Smile That Smile“. Stärkster Gewinner ist Jon Wolfe mit „Don’t It Feel Good“ von Rang 17 auf 12. Als bester Female Act hat sich Bri Bagwell mit „My Boots“ diese Woche auf Platz 16 verbessert. Die besten Neuzugänge gehören Josh Ward mit „Whiskey & Whitley“ und William Clark Green mit „Ringling Road“ auf den Rängen 21 und 22. Ebenfalls neu dabei sind Green River Ordinance mit „Red Fire Night“, Cody Jinks mit „Loud And Heavy“ und Jason James mit „I’ve Been Drinkin‘ More“ auf den Plätzen 27, 29 und 30.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wenserski (576 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook