Meldungen

Die Nominierungen für die 58. Grammy Awards 2016 aus Sicht der Countrymusik

Country.de - Online Magazin bei Facebook

14 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Grammy Awards 2016

In den drei genreübergreifenden Kategorien der Grammys 2016 hat es jeweils eine Nominierung für einen Countrykünstler gegeben. Für das Album des Jahres wurde – wie zu erwarten war, „Traveller“ von Chris Stapleton nominiert. Beim Song des Jahres ist „Girl Crush“ von Little Big Town unter den letzten fünf Liedern und für den besten neuen Künstler wurde Sam Hunt als Countrysänger ausgwählt. Chris Stapleton konnte in dieser Kategorie nicht mehr berücksichig werden, weil er als Leadsänger der Bluegrassgruppe The SteelDrivers bereits mehrere Male nominiert worden war.

Im Bereich Country ist bemerkenswert, dass die Newcomerin Cam (Ochs) mit „Burning House“ und die „Veteranin“ Lee Ann Womack mit „Chances Are“ dabei sind. Angesichts der schrecklichen Krankheit von Joey Feek hätte es bestimmt viele Fans erfreut, wenn sie und ihr Mann Rory für ihr „When You Gone“ ausgezeichnet würden.

Die Zahl der Nominierungen führen Little Big Town und Chris Stapleton mit jeweils vier an, während Lee Ann Womack und Ashley Monroe zweimal gewinnen könnten. Die Grammy Awards Show wird am 15. Februar 2016 stattfinden

Im Folgenden die Anwärter auf Awards aus den Genres Country, American Roots Song, Americana und Bluegrass:

Best Country Solo Performance
Burning House – Cam
Traveller – Chris Stapleton
Little Toy Guns – Carrie Underwood
John Cougar, John Deere, John 3:16 – Keith Urban
Chances Are – Lee Ann Womack
     
Best Country Duo/Group Performance
Stay A Little Longer – Brothers Osborne
If I Needed You – Joey + Rory
The Driver – Charles Kelley, Dierks Bentley & Eric Paslay
Girl Crush – Little Big Town
Lonely Tonight – Blake Shelton Featuring Ashley Monroe
     
Best Country Song
Chances Are – Hayes Carll, Songschreiber (Lee Ann Womack)
Diamond Rings And Old Barstools – Barry Dean, Luke Laird & Jonathan Singleton, Songschreiber (Tim McGraw)
Girl Crush – Hillary Lindsey, Lori McKenna & Liz Rose, Songschreiber (Little Big Town)
Hold My Hand – Brandy Clark & Mark Stephen Jones, Songschreiber (Brandy Clark)
Traveller – Chris Stapleton, Songschreiber (Chris Stapleton)

Best Country Album
Montevallo – Sam Hunt, MCA Nashville
Pain Killer – Little Big Town, Capitol Records Nashville
The Blade – Ashley Monroe, Warner Bros.
Pageant Material – Kacey Musgraves, Mercury Nashville
Traveller – Chris Stapleton, Mercury Records

Best American Roots Performance
And Am I Born To Die – Béla Fleck & Abigail Washburn     
Born To Play Guitar – Buddy Guy     
City Of Our Lady – The Milk Carton Kids     
Julep – Punch Brothers
See That My Grave Is Kept Clean – Mavis Staples
     
Best American Roots Song
All Night Long – The Mavericks, Raul Malo, Songschreiber     
The Cost Of Living – Don Henley & Merle Haggard, Songschreiber
Julep – Punch Brothers, Chris Eldridge, Paul Kowert, Noam Pikelny, Chris Thile & Gabe Witcher, Songschreiber
The Traveling Kind – Emmylou Harris & Rodney Crowell, Songschreiber
24 Frames – Jason Isbell, Songschreiber
     
Best Americana Album
The Firewatcher’s Daughter – Brandi Carlile, ATO Records
The Traveling Kind – Emmylou Harris & Rodney Crowell, Nonesuch
Something More Than Free – Jason Isbell, Southeastern Records
Mono – The Mavericks, The Valory Music Co.
The Phosphorescent Blues – Punch Brothers, Nonesuch

Best Bluegrass Album
Pocket Full Of Keys – Dale Ann Bradley, Pinecastle Records
Before The Sun Goes Down – Rob Ickes & Trey Hensley, Compass Records Group
In Session – Doyle Lawson & Quicksilver, Mountain Home Music Company
Man Of Constant Sorrow – Ralph Stanley & Friends, Red River Entertainment
The Muscle Shoals Recordings – The Steeldrivers, Rounder

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Kommentar hinterlassen