Meldungen

Grammy Awards 2013: Die Gewinner in den Country-Kategorien

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Thirty Tigers - Weitere Informationen

Heute Nacht ging in Los Angeles die 55. Grammy-Award-Verleihung zu Ende. Einen großen Abräumer gab es nicht. Wir bei Country.de beschränken uns auch dieses Mal ganz auf die Country-Kategorien. Überraschungen gab es auch hier kaum. Schauen wir, welcher Künstler mit einem der begehrten Grammophone ausgezeichnet wurde.

Immerhin konnte Carrie Underwood für ihren Song „Blown Away“, der von Josh Kear & Chris Tompkins geschrieben wurde, in zwei Kategorien überzeugen. Little Big Town, das war klar, bekommen den Grammy für „Pontoon“. Bonnie Rait heimste den Award für das beste Americana-Album ab und die Steep Canyon Rangers für das beste Bluegrass-Album ab.

Die Gewinner der Kategorien Country, Bluegrass, Folk und Americana:

Beste Gesangsdarbietung (Solo): Carrie Underwood – „Blown Away“
Beste Gesangsdarbietung (Gruppe, Duo): Little Big Town – „Pontoon“
Song des Jahres: „Blown Away“ – Carrie Underwood
Bestes Album: „Uncaged“ – Zac Brown Band
Bestes Americana-Album: „Slipstream“ – Bonnie Raitt
Bestes Bluegrass-Album: „Nobody Knows You“ – Steep Canyon Rangers
Bestes Folk-Album: „The Goat Rodeo Sessions“ – Yo-Yo Ma, Stuart Duncan, Edgar Meyer & Chris Thile

Truck Stop 2019
Über Dirk Neuhaus (834 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.