Meldungen

Billboard Airplay Charts: Rhett bleibt Nr.1, Dierks Bentley mit Top-Debüt!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Ben Moske Band: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit hier klicken
Country Music Charts

Die Dominanz von Chartbreaker Thomas Rhett geht in die nächste Runde. Die Hitballade „Die A Happy Man“ steht nun seit geschlagenen sechs Wochen an der Spitze der Billboard Airplay Charts und hält damit die längste Nummer-Eins-Serie seit dem Jahr 2007 (Taylor Swift mit „Our Song“). Auch in den Verkaufscharts und bei den digitalen Sales ist seit Wochen kein wirklicher Konkurrent in Sicht. In den Airplaycharts musste mit LoCash und „I Love This Life“ ein weiterer Herausforderer die Segel streichen und fiel von Rang 2 auf 5 zurück. Die Favoriten auf die neue Nr.1 in der kommenden Woche heißen Brothers Osborne mit „Stay A Little Longer“ vor Luke Bryan & Karen Fairchild mit „Home Alone Tonight“ auf den Plätzen 2 und 3. Auf Rang 4 vorgerückt ist Sam Hunt mit „Break Up In A Small Town“. Auch Texas-Star Granger Smith befindet sich mit „Backroad Song“ auf Platz 6 auf dem sicheren Weg in Richtung Spitze. Neu in den Top 10 hat sich Randy Houser mit „We Went“ auf Rang 10 eingefunden.

Was ist mit Chris Stapleton? „Nobody To Blame“ hat diese Woche die Top 20 erreicht und beweist, dass auch das Country-Radio den stimmgewaltigen Outlaw in seine Mitte aufgenommen hat. Das TOP-Debüt in dieser Woche gehört Dierks Bentley, der mit „Somewhere On A Beach“, der Leadsingle des kommenden Albums „Black“, auf Platz 29 eingestiegen ist. Als weiteren Neuzugang freuen wir uns über das Comeback von Trace Adkins mit „Jesus & Jones“ auf Rang 54. Tim McGraw liegt mit seiner neuen Single „Humble & Kind“ auf Platz 57. Ob sich R&B-Star Justin Timberlake mit „Drink You Away“ als 60. in den Charts halten kann, bleibt abzuwarten.

Green River Ordinance haben mit „Red Fire Night“ die Spitze der Texas Radio Charts erreicht. Unserem aktuellen Song der Woche folgen Aaron Watson mit „Getaway Truck“, Cameran Nelson mit „Nothing’s Got Nothin'“ und die Josh Abbott Band mit „Amnesia“ auf den Rängen 2 bis 4. Hinter der Ex-Nr.1 „If You Had To Choose“ von Roger Creager & Cody Johnson liegen Micky & The Motorcars mit „Tonight We Ride“ und die Randy Rogers Band mit „Neon Blues“ auf den Plätzen 6 und 7. Kylie Frey bleibt mit „Rodeo Man“ als bester Female Song weiter auf Rang 9. Als stärkster Gewinner sind Shane Smith & The Saints mit „All I See Is You“ von Platz 29 auf 22 gestiegen. Höchster Neuzugang sind die Turnpike Troubadours mit „Ringing In The Year“ auf Rang 26. Auch Junior Gordon mit „Afterwife“, Cody Jinks mit „Cast No Stones“ und Deryl Dodd mit „Feels Like Home“ sind auf den Plätzen 27 bis 29 neu dabei.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wenserski (587 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook