Meldungen

Vince Gill: Down To My Last Bad Habit

Vince Gill liefert ein großartiges Album mit vielen Gaststars ab.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Vince Gill (Down To My Last Bad Habit)

Vince Gill geht auf die 58 zu und ist in Nashville einer der geachtetsten und erfahrensten Country-Musiker. Er ist als Duett-Partner begehrt und war allein im vergangenen Jahr auf den Alben so unterschiedlicher Sänger wie Ray Price, George Strait, Jim Ed Brown, Chris Young und Jimmy Fortune zu hören. Nun hat er nach fast fünf Jahren sein 15. Soloalbum Down To My Last Bad Habit aufgenommen.

ANZEIGE
Det Haggard: Countrymusik & mehr

Eines ist von vornherein sicher: Vince Gills wunderbarer Tenor, der sanft und kraftvoll zugleich sein kann, der Gefühle wunderbar in Musik umsetzt, sorgt für musikalischen Genuss. Und wie perfekt Vince Gill Gitarre spielt, wissen wir nicht zuletzt seit seinem Album „Guitar Slinger“ aus dem Jahr 2011. Genauso hat Vince Gill schon oft bewiesen, dass er ein sehr guter Songschreiber ist und auch diesmal ist er allein oder mit Hilfe anderer Autoren an allen zwölf Liedern des Albums beteiligt. Desgleichen ist er auch als Produzent (zusammen mit Justin Niebank) am kreativen Prozess beteiligt gewesen. Damit ist schon viel Positives über die grundlegenden Qualitäten seines neuen Werkes ausgesagt.

Zwölf Lieder also, die Vince Gill in fast schon eleganter Weise interpretiert, meist ruhige, aber klangvolle Balladen, die von erfüllter oder enttäuschter Liebe, von Fehlern und falschen Entscheidungen und von erfreuten Ausblicken auf das Leben handeln. Dabei klingt bei einigen Songs der R&B-Einfluss „Make You Feel Real Good“ oder „Reasons For Every Tear I Cry“ durch, auch der Titelsong „Down To My Last Bad Habit“ hat dieses Bluesfeeling. Manch ein Song des Albums ist einfach „nur“ eine schöne Popschnulze, die von Gills eleganter Darbietung lebt: „I Can’t Do This“ oder „One More Mistakes I Made“, mit der herrlichen Trompetenbegleitung eines Chris Botti. Noch so eine Vince Gill „Power“-Ballade, die von seiner Interpretation lebt, ist „When It’s Love“. Dagegen klingt „My Favorite Movie“ angenehm eindringlich und eingängig.

Ein wunderschönes Duett hat Vince Gill mit Cam aufgenommen. Richtig gut, wie es der jungen Sängerin gelingt, mit einem Könner wie Vince mitzuhalten. Ihr „I’ll Be Waiting For You“ ist sicherlich ein Höhepunkt des Albums. Etwas schneller und energischer – nicht zuletzt weil Little Big Town dabei sind – ist „Take Me Down“. Locker und flott, mit etwas „guitar-pickin'“ und Anspielung auf Little Jimmy Dickens ein munteres Liebeslied „Me And My Girl“. Und dann kommt als letzter Song doch noch ein „richtiger“ Country-Song, bei dem das Herz und die Tränendrüse aufgeht: „Sad One Comin‘ On (A Song For George Jones)“. Hier spürt der Hörer und die Hörerin, wie tief Vince Gill in der traditionellen Country Music verwurzelt ist.

Fazit: Natürlich könnte man als gestandener Countrymusik-Fan das Album als zu bluesig und zu poplastig kritisieren, nach dem Motto „eher aus Memphis als aus Nashville“. Aber in Zeiten, da sogar Steven Tyler von Aerosmith oder Cindy Lauper (mehr oder weniger gelungene) Countrymusik machen, darf man einem Virtuosen wie Vince Gill nicht übelnehmen, wenn auch er die Grenzen des Genres ausweitet. Zumal, wenn dabei ein so wohlklingendes und musikalisch fast perfektes Album herauskommt.

Vince Gill - Down To My Last Bad Habit

Titel: Down To My Last Bad Habit
Künstler: Vince Gill
Veröffentlichungstermin: 12. Februar 2016
Label: MCA Nashville
Format: CD & Digital
Tracks: 12
Genre: Country
Bewertung: 4 von 5 möglichen Punkten!

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Vince Gill - Down To My Last Bad Habit: Bei Amazon bestellen! Vince Gill - Down To My Last Bad Habit: Bei JPC bestellen!

Trackliste mit den Namen der Songschreiber:

01. Reasons For The Tears I Cry (Vince Gill)
02. Down To My Last Bad Habit (Vince Gill, Al Anderson)
03. Me And My Girl (Vince Gill)
04. Like My Daddy Did (Vince Gill)
05. Make You Feel Real Good (Vince Gill)
06. I Can’t Do This (Vince Gill, Catt Gravitt, Brennen Hunt)
07. My Favorite Movie (Vince Gill, Ashley Monroe)
08. One More Mistake I Made (Vince Gill, Adrianne Duarte)
09. Take Me Down – mit Little Big Town (Vince Gill, Richard Marx, Jillian Jacqueline)
10. I’ll Be Waiting For You – mit Cam (Vince Gill, Leslie Satcher)
11. When It’s Love (Vince Gill, Richard Marx)
12. Sad One Comin‘ On (A Song For George Jones) (Vince Gill)

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1131 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook