Meldungen

Alles wird anders: Billy Ray Cyrus ändert seinen Namen

Billy Ray Cyrus veröffentlicht eine neue Version seinen Welthits "Achy Breaky Heart" und kürzt seinen Namen mal gleich auf's Wesentliche.

ANZEIGE
ANZEIGE - The Cumberland River Project: Hier klicken

Billy Ray Cyrus - Achy Breaky Heart 2017 Billy Ray Cyrus - Achy Breaky Heart 2017. Bildrechte: Flatwood Productions

Das ist kein Aprilscherz: Billy Ray Cyrus hat vor wenigen Tagen angekündigt, dass er seinen Namen ändern wird. Ab August will er nur noch als Cyrus auftreten und Platten machen. Als Begründung gibt er an, dass er als Cryus seine Karriere begann und er zu seinen Wurzeln zurückkehren will.

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Gleichzeitig stellte er eine Neuaufnahme seines größten Hit Achy Breaky Heart vor, mit dem seine Karriere vor genau 25 Jahren begann. Wer genau zuhört, merkt, dass Cyrus das Tempo verlangsamt hat, tiefer singt und Rock- und Blueselemente eingebaut hat, die an die Stimme von Mick Jagger erinnern. So kommt das Lied der vom Autor Don Van Tress ursprünglich angestrebten Version wieder näher. Unter dem Titel „Don’t Tell My Heart“ hatten die Marcy Brothers bereits zwei Jahre vor Cyrus das Lied aufgenommen, und deren Version klang damals wesentlich mehr nach Rock als die damalige Line-Dance-Version von Cyrus.

Aufgenommen hat Cryus die neue Version in Zusammenarbeit mit Autor Van Tress in Muscle Shoals, Alabama, mit der Gruppe The Swampers, die schon auf Wilson Picketts R&B-Erfolg „Mustang Sally“ zu hören waren. Und am Keyboard spielt gar Country-Legende Ronnie Milsap mit.

In einer Pressemitteilung erinnert sich Cyrus an den Frühling 1992. „Als „Achy Breaky Heart“ veröffentlicht wurde, ging es auf der Welt, ob man es glaubt oder nicht, nicht viel anders zu als heute. Es gab Kriege und Kriegsgerüchte, Hungersnöte und schlimme Ereignisse auf der ganzen Erde. Die Menschen waren entzweit und politisch ging in den USA ganz genauso verrückt zu wie heute“, so Cyrus. „Deshalb kam der Song gut an, weil er ein Wohlfühllied war, etwas Einfaches, zu dem jeder mitsingen und tanzen und einfach loslassen konnte für 3 Minuten und 27 Sekunden.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1116 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook