Meldungen

Vor 62 Jahren Nummer 1: Tennessee Ernie Ford – Sixteen Tons

Am 17. Dezember 1955 stand Tennessee Ernie Ford mit "Sixteen Tons" auf Platz 1 der Charts.

Johnny Cash - Forever Words: Bestellen
Tennessee Ernie Ford - Sixteen Tons Tennessee Ernie Ford - Sixteen Tons. Bildrechte: Capitol Records

Sixteen Tons ist einer der Songs, die in keiner Geschichte der Countrymusik fehlten dürfte. Das Thema: der Kumpel aus Kentucky, der nicht nur seine Arbeitskraft, sondern auch sein Seele an die ausbeuterische Bergbaugesellschaft verkaufen muss, um zu überleben. 16 Tonnen Kohle muss er fördern, um das Soll zu erfüllen. 1946 hat Merle Travis das Lied dem schweren Los dieser Bergarbeiter gewidmet. Doch zum Hit wurde „Sixteen Tones“ erst neun Jahre später 1955. Da nahm Tennessee Ernie Ford das Lied auf. Er fügte die für ihn typische Klarinette hinzu und das für ihn bekannte Fingerschnippen, manch einer sagt dazu auch „schnalzen“.

„Manchmal habe ich bei den Proben mein eigenes Tempo entwickelt“, erzählte Ford 1957 der Saturday Evening Post. „Der Dirigent fragte mich, ‚was für ein Tempo willst du, Ernie?‘ – so etwa, antwortete ich, und schnippte (schnalzte?) dazu mit den Fingern. Als ich mit den Proben für das Lied fertig war, brüllte Toningenieur Lee Gillette, der die Platte für Capitol Records aufnahm, aus dem Kontrollraum: „Sag Ernie, er soll ja das Schippsen bei der endgültigen Aufnahme lassen“. Doch das Geräusch blieb und ist Teil der Geschichte des Liedes.

Sixteen Tons wurde Fords dritter und letzter Country-Hit nach „Mule Train“(1949) und „Shotgun Boogie“ (1951). Am 17. Dezember 1955 begann „Sixteen Tons“ seinen 10-wöchigen Aufenthalt an der Nummer 1 und konnte sich auch noch acht Wochen als Spitzenreiter der Pop-Hitparade halten. Im Jahr 1976 stand Ford mit „I Been To Georgia On A Fast Train“ zum letzten Mal auf Platz 95 in den Country-Charts.

Tennessee Ernie Ford wurde am 13. Februar 1919 in Fordtown (kein Witz) in Tennessee geboren. Er wurde 1990 in die Country Music Hall Of Fame aufgenommen. Ein Jahr später verstarb Ford im Alter von 72 Jahren.

„Sixteen Tons“ wurde von vielen bekannten Country-Stars aufgenommen, so von Johnny Cash, Red Sovine, Frankie Laine oder Jerry Reed. Die Folkgruppe The Weavers, in der Pete Seeger mitsang, hatte es in ihrem Repertoire , die Gruppe Cactus Brothers sang 1993 eine ziemlich rockige Version und die einzige Frau, die das Lied aufnahm, war Rattlesnake Annie, auf deren Longplayer aus dem Jahr 1987.

World of Western: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*