Meldungen

Texas Heat: That Hot And Blue Guitar

Texas Heat liefern mit "That Hot And Blue Guitar" ein großartiges Album ab.

Kris Kristofferson, Steve Earle und Graham Nash auf Tour - Hier klicken und Tickets bestellen!
Texas Heat - That Hot And Blue Guitar Texas Heat: That Hot And Blue Guitar. Bildrechte: Texas Heat

Der Legende um Johnny Cash gibt es kaum etwas hinzuzufügen. Heute, fast 15 Jahre nach dem Tod des Musikidols, sind es die berühmten Standards, die als musikalisches Vermächtnis im Vordergrund stehen. Abseits der großen Klassiker kommt der Blick hinter die Kulissen häufig zu kurz. Freuen dürfen wir uns nun auf eine Neuinterpretation der besonderen Art.

Mit That Hot And Blue Guitar vollbringen Texas Heat eine leidenschaftliche und stilistisch hochwertige Performance rund um den musikalischen Nachlass aus dem Hause Cash. Anstatt auf Standardinterpretationen zurückzugreifen, betrachtet die Oldenburger Countryformation den Künstler und dessen Umfeld durch die eigene, ganz persönliche Brille. Das Ergebnis wird Countryfreunde innerhalb und außerhalb der „Cash-Gemeinde“ nicht unberührt lassen.

Texas Heat sind seit den 1990er Jahren in der europäischen Countryszene als Markenname gesetzt. Neben Gründer und Frontmann Bernd Wolf hat das Quartett in seiner aktuellen Besetzung durch Leadsängerin Elisabeth „Elli“ Erlemann prägenden Einfluss gewonnen. Als „Rhythm-Section“ liefern Bassist Jens Lükermann und Drummer Gunnar Olsen das musikalische Rückgrat. In Gänze betrachtet eine Band, die die gesamte Palette des Country von traditionell bis modern zu bedienen weiß.

Die Storyline rund um das Thema „Johnny Cash“ ist aus der tiefen Passion des Leadsängers Bernd Wolf gewachsen. Mit hochgeschätzten Tributes unter dem Titel „PureCASH“ konnten Countryfans in den letzten Jahren eine regelmäßige Kostprobe dessen erhalten. Womöglich gibt es hierzulande keinen zweiten Musiker, der den „Man in Black“ tiefer im Herzen trägt, als der gebürtige Rheinländer. Demzufolge besteht der 11-teilige Longplayer aus acht sehr persönlichen Eigenkompositionen, dem drei behutsam ausgewählte Coversongs beigefügt wurden. Letztere werden von Wolfs Co-Interpretin und Lebenspartnerin Elli Erlemann auf tiefgehende Weise präsentiert.

Erwähnenswert ist auch die Produktion. Diese hat in Zusammenarbeit mit Toningenieur Danny Hendriks in den De Moor Studios in Wijchen (Niederlande) stattgefunden. Hier wurde ein stimmiges Soundkonzept erarbeitet, das den Stallgeruch der alten Sun-Records-Hitschmiede in sich trägt.

Grundgerüst dieses besonderen Werkes ist der stilechte „Boom-Chicka-Boom-Sound“, den man in dieser Klarheit aktuell nur noch selten zu hören bekommt. Mit geschlossenen Augen fühlt man sich in die Zeit der Tennessee Two zurückversetzt und sieht Sun-Chef Sam Phillips im Hintergrund zufrieden lächeln. Die Stories ranken sich um tiefe persönliche Erlebnisse und Empfindungen des Texas-Heat-Leaders, die sich von der ersten musikalischen Begegnung im Kindesalter (Johnny Cash And Me) bis zum Tod der Legende (That September Day) erstrecken.

So ist der Auftakt mit der aktuellen Leadsingle „Johnny Cash And Me“ ein „smart & catchy wake-up call“, der die Musiklegende augenblicklich ins Hier und Jetzt zurückholt. Auf dem stilechten „Old Black Record“ wird der Bezug zu den ersten, heute legendären Studiosessions im Jahr 1955 hergestellt. Der Titelsong „That Hot And Blue Guitar“ steht in Anlehnung an das erste Cash-Album aus dem Jahr 1957 stellvertretend für den Sound, auf den Countryfans weltweit eingeschworen sind. Auch das positiv getunte „Cash In My Heart“ ist eine musikalische Herzensangelegenheit mit reichlich Hitpotenzial.
„The Visit“ überzeugt als „sprechendes“ Musterbeispiel für den letzten Besuch, den man als Gastgeber einem guten Freund bereitet. Man spricht über alte, gemeinsame Zeiten, Gefühlsregungen inklusive. Auch hier stimmt von der Gesangsdarbietung mit Wolfs markantem Bariton bis zur sensiblen Instrumentierung alles. Das Outro im Hawaiian-Style mit dem Abschiedsgruß „Aloha Oe“ setzt diesem Schmuckstück die Krone auf.

Das Album erhält seine ganz besondere Aura nicht zuletzt durch Elli Erlemanns gefühlsbetonte Vocalperformances. Vielleicht ist das Duett „Like John And June Every Night“ über die gemeinsame Zeit des legendären Paares der Song, der die Ausdrucksstärke von Texas Heat am besten zusammenfasst. Ein kleines Meisterwerk!

In den Coversongs überzeugt Erlemann als Leadsängerin, der die Rosanne-Cash-Titel „The Sunken Lands“ und „Etta’s Tune“ auf den Leib geschneidert sind. Gerade letzterer Song über die Ehe des Cash-Bassisten Marshall Grant, bei dem Bernd Wolf die Original-Backings von John Paul White übernimmt, verlangt nach einem Repeat. Auf dem von Johnny Cash im Rahmen von „American Recordings VI“ gecoverten Sheryl-Crow-Titel „Redemption Day“ unterstreicht die Texas-Heat-Leadsängerin wiederholt ihre stilistische Klasse.

Das Finale mit dem emotionalen „Heart On The Highway“ ist ein eigenständiges Thema und steht für die persönliche Lovestory der beiden Frontsänger, die mit gefühlt endlosen Autofahrten in Verbindung steht. Nach 40 Minuten Musik voller Emotion, Leidenschaft und Präzision wird ein Album geschlossen, das mit Blick auf die aktuelle Musikszene in dieser Form unverwechselbar bleibt.

Fazit: „That Hot And Blue Guitar“ ist die Comebackplatte von Texas Heat, in der die Band mit ihrer neugewonnenen Persönlichkeit aus dem großen Schatten Johnny Cashs hervortritt. Die Performances des Frontduos Wolf & Erlemann sind von Hingabe und Esprit getragen und lassen für die Zukunft Großes erwarten. Eine Bereicherung nicht nur für „Countryklassiker“!

Texas Heat – That Hot And Blue Guitar: Das Album

Texas Heat - That Hot And Blue Guitar

Titel: That Hot And Blue Guitar
Künstler: Texas Heat
Veröffentlichungstermin: 23. Februar 2018
Label: Thinn River Music (Selbstvertrieb)
Format: CD & Digital
Tracks: 11
Genre: Country, Americana

Hinweis: Die CD kann man über die Website www.texasheat.de oder über die offizielle Facebookseite Texas Heat bezogen werden sowie über diverse Download-Portale.

Trackliste: (That Hot And Blue Guitar)

01. Johnny Cash And Me
02. The Sunken Lands
03. Old Black Record
04. Like John And June Every Night
05. That September Day
06. Redemption Day
07. The Visit
08. That Hot And Blue Guitar
09. Etta’s Tune
10. Cash In My Heart
11. Heart On The Highway

Truck Stop 2018

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen