Meldungen

Vor 30 Jahren Nummer 1: Vern Gosdin – Set 'Em Up Joe

Am 23. Juli 1988 stand Vern Gosdin mit "Set 'Em Up Joe" auf Platz 1 der Charts.

Pokey LaFarge: Hier klicken!
Vern Gosdin - Set 'Em Up Joe Vern Gosdin - Set 'Em Up Joe. Bildrechte: Columbia Records

Wer war der beste Balladensänger der Countrymusik? Natürlich George Jones, doch nach ihm? Da kommt für mich nur einer in Frage, der schon zu Lebzeiten nur „The Voice“, die Stimme hieß, Vern Gosdin. Am 23. Juli jährt sich zum 30. Mal, dass seine Single Set 'Em Up Joe die Spitze der amerikanischen Country-Charts erklomm. Dabei hatte Vern Gosdin gerade eine schwierige Zeit hinter sich gebracht. Zwar war ihm 1984 mit „I Can Tell By The Way You Dance“ sein erster Toperfolg gelungen, doch als seine Plattenfirma Compleat Records 1986 Pleite machte, stand Gosdin plötzlich ohne Plattenvertrag da.

In dieser Situation bot ihm Merle Haggard an, bei ihm in seinem Studio in Kalifornien zu arbeiten. Doch ehe Gosdin zusagen konnte, mischte sich der Songschreiber (und Merles Freund) Hank Cochran ein. Er schlug Gosdin vor, stattdessen mit ihm in Nashville etwas zu machen. Cochran schaffte es, dass Columbia Records ihnen genug Geld vorschoss, um einige Aufnahmen zu machen. Die Ballade „Do You Believe Me Now“ erreichte 1988 gleich Platz 4. Mit weiteren Liedern wurde Gosdins erste LP für Columbia „Chiseled In Stone“ fertiggestellt, ein Meisterwerk der Countrymusik.

Darauf enthalten eben „Set 'Em Up Joe“, von dem Co-Autor Buddy Cannon erzählt, dass es in Gatlinburg, Tennessee, geschrieben wurde. Dort besaß Hank Cochran eine Hütte am Little Pigeon River. Mit von der Partie waren noch Dean Dillon und Vern Gosdin. „Wir haben da um die zehn Songs geschrieben“, erinnert sich Cannon. „Wir saßen am Kamin der Hütte, suchten nach Ideen und Dillon machte mit zwei Zeilen den Anfang. Innerhalb von eine Stunde hatten wir „Set ‚Em Up Joe“ fertig“. Das Lied wurde zugleich als Widmung für Ernest Tubb und sein „Walkin‘ The Floor Over You“, von dem im Lied gesungen wird, nicht zuletzt weil alle vier Songschreiber ihn als Pionier der Countrymusik verehrten.

1989 war Vern Gosdin mit „I’m Still Crazy“ zum dritten und letzten Mal auf Platz 1 der Country-Charts. 1993 endete seine Hitparadengeschichte nach 41 Singles mit „Back When“. Am 28. April 2009 verstummte „The Voice“ im Alter von 74 Jahren für immer.

Americana im Pädagog: Weitere Infos!