Meldungen

Carly Pearce: Ihr neues Album trägt nur ihren Namen

Ihr selbstbetiteltes, teils autobiografisches Album, enthält einige schöne Songs.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

15 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Carly Pearce Carly Pearce. Bildrechte: Big Machine Records

Carly Pearce debütierte mit ihrem ersten Album „Every Little Thing“ 2017. Es war immerhin eine Nummer 4 für sie und knapp 40.000 CDs fanden Abnehmer. Seither wurde sie bekannt, hatte erste Hits – „Every Little Thing“, eine Nr. 1 und „Hide The Wine“, Nr. 13, verliebte sich in ihren Kollegen Michael Ray und heiratete ihn im Oktober 2019. Diese Liebesgeschichte spiegelt sich in den 13 Liedern des Albums, dem sie nur ihren Namen gab, wider. In einem Interview mit dem Billboard sagte Pearce, dass es ihr darum ging, sich selbst zu finden, aber auch, dass die Liebe zu ihrem Mann sehr wichtig war. So beschreibt der Song „Heart’s Going Out Of My Mind“ den Beginn ihrer neuen Beziehung und das Duett mit Michael Ray „Finish Your Sentences“ ist für sie besonders wichtig. Geschrieben haben diese Songs immerhin prominente Kolleginnen wie Kelsea Ballerini und Thomas Rhett. Auch die erste Singleauskopplung „Closer To You“ (Platz 28) ist ein recht eingängiges Liebeslied.

Neben der Liebe als zentrales Thema nennt Pearce auch die Stärke der Frauen und Liebeskummer als wichtige Zutaten. Sie erinnert ein wenig an die junge Shania Twain, wenn sie „Dashboard Jesus“ und „Woman Down“ mit Energie und Hingabe singt. Als sie im Jahr 2013 ein Album für Sony Records plante, wolle sie „Dashboard Jesus“ singen, doch die Plattenfirma schmiss sie damals raus. Sieben Jahre später ist dies ein Highlight der CD. Das ganze Elend einer gescheiterten Beziehung glaubt man ihr in „Halfway Home“ und um eine solche geht es auch im Duett mit Lee Brice „I Hope You’re Happy Now“, ihre aktuelle Single, die schon in der Top 20 steht. Dabei sagt sie, dass auch sie eine Beziehung so beendete, dass der ehemalige Partner litt, worum es in diesem schönen Song geht.

Eine sehr traurige Erinnerung ruft Carly Pearce mit dem Lied „It Won’t Always Be Like That“ hervor, das sie ihrem Großvater und ihrer Heimatstadt Taylor Mill in Kentucky widmet. Aber auch das Gedenken an Busbee, der dieses Album produzierte und der mit 43 Jahren im September 2019 an einem Gehirntumor verstarb. Busbee hatte gerade dieses Song ganz besonders gemocht, erinnert sich Pearce, und auch daran, dass er das Lied zehn Tage bevor er von seiner unheilbaren Krankheit erfuhr, mit ihr eingespielt hatte. Busbee hatte ihr vor fünf Jahren zu einem neuen Start verholfen, als er sie als Songschreiberin verpflichtete.

Carly Pearce gehört zu den Künstlerinnen, die sich in der Männerwelt Nashvilles durchgesetzt haben, was bereits ein Qualitätsmerkmal ist. Dieses Album enthält einige sehr schöne Titel, manche wie „Greener Grass“ oder „Call Me“ gefallen weniger. Dies ist kein Album, das Musikgeschichte schreiben wird, aber unterhaltsam und hörenswert ist es allemal.

Carly Pearce: Das Album

Carly Pearce - Carly Pearce

Titel: Carly Pearce
Künstler: Carly Pearce
Veröffentlichungstermin: 14. Februar 2020
Label: Big Machine Records
Vertrieb: Universal Music
Formate: CD, Vinyl & Digital
Laufzeit: 43:02 Min.
Tracks: 13
Genre: Country

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Carly Pearce - Carly Pearce: Bei Amazon bestellen! Carly Pearce - Carly Pearce: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Carly Pearce)

01. Closer To You
02. Call Me
03. I Hope You’re Happy Now – mit Lee Brice
04. Dashboard Jesus
05. Halfway Home
06. Heart’s Going Out Of Its Mind
07. Finish Your Sentences – mit Michael Ray
08. It Won’t Always Be Like This
09. Lightning In A Bottle
10. Love Has No Heart
11. Woman Down
12. You Kissed Me First
13. Greener Grass

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (659 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook