Meldungen

Vor 30 Jahren Nummer 1: Mark Chesnutt – Brother Jukebox

Am 9. Februar 1991 stand Mark Chesnutt mit "Brother Jukebox" auf Platz 1 der Charts.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Jolina Carl - Mexican Overdrive: Hier bestellen
Mark Chesnutt - Brother Jukebox Mark Chesnutt - Brother Jukebox. Bildrechte: MCA Nashville (1991)

Wenn es Songs gibt, die so sehr nach Countrymusik klingen, dass einem der angenehme Schauer den Rücken runterläuft, dann ist es Brother Jukebox. Diesen Song nahm Mark Chesnutt im Jahr 1990 für sein Debütalbum „Too Cold At Home“ auf und die Plattenfirma veröffentlichte „Brother Jukebox“ als zweite Single aus dem Album. Mit durchschlagendem Erfolg, denn das Lied wurde am 9. Februar 1991 Chesnutts erste Nummer 1 in den Country Single Charts des Billboards und eröffnete ihm den Weg zu einem der Superstars der für die Countrymusik so produktiven und vielfältigen 1990er Jahre.

Aber wir wollen auch dem Autor von „Brother Jukebox“ Tribut zollen. Paul Craft gehörte bis zu seinem Tod im Jahr 2014 zu den erfolgreichen und originellsten Songschreibern in Nashville. Seine eigenen Versuche als Sänger waren wenig erfolgreich und nach nur vier kleinen Chartserfolgen beendete er 1978 diese Karriere und konzentrierte sich auf das Schreiben und Komponieren von Liedern. Da gelangen ihm Songs wie „Hank Williams You Wrote My Life“, 1976 eine Nummer 2 für Moe Bandy oder „Come As You Were“, Nummer 7 für T. Graham Brown. Auch Witziges schrieb er, so die Geschichte eines Stalkers „It’s Me Again Margret“ für Ray Stevens oder das ulkige „Dropkick Me Jesus“ für Bobby Bare.

„Brother Jukebox“ muss Craft bereits mehr als anderthalb Jahrzehnte vor Mark Chesnutts Hit geschrieben haben, denn es existiert eine frühe Version von Don Everly. Als die Brüder Phil und Don in den 1970er Jahren zerstritten waren, nahm Don allein drei Alben auf. Die letzte dieser Alben aus dem Jahr 1976 hieß sogar „Brother Jukebox“. Der Titelsong war für Don eine völlige Pleite, denn bei Platz 96 (!) war nach vier Wochen schon wieder Schluss in den Country Charts. Dann dauerte es 14 Jahre, bis Keith Whitley dieses Lied gewohnt wunderbar auf seinem Album „I Wonder Do You Think Of Me“ einspielte. Auch John Starling hatte den Song in seinem Repertoire und der ist auf seiner CD „Long Time Gone“ zu hören.

Und das glückliche Ende der Geschichte war dann der Nummer-Eins-Erfolg der Version von Mark Chesnutt. Der letzte Chartserfolg von Mark Chesnutt liegt bereits 12 Jahre zurück. Sein letztes Studioalbum erschien 2016 und er hatte es bezeichnender Weise „Tradition Lives“ genannt.

Anzeige - Jolina Carl - Mexican Overdrive: Hier bestellen
Über Franz-Karl Opitz (826 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook