Meldungen

Truck Stop: Onlinekonzert am 1. April 2021

Die Cowboys von der Waterkant gaben am 1. April ihr zweites Onlinekonzert.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Brett Young: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Truck Stop - Live: Onlinekonzert 2021 Truck Stop - Live: Onlinekonzert 2021. Bildrechte: Truck Stop, Veranstalter

Sie haben es wieder getan! In diesen schwierigen Zeiten, wo den Kulturschaffenden ihr Lebenselixier, die Bühne, geraubt wird, haben es nicht nur die Musiker schwer, den Kontakt zu ihren Fans zu halten. Da müssen neue Wege her und auch die be-hüteten Nordlichter von Truck Stop haben sich da was einfallen lassen (müssen). Bereits im vergangenen Jahr spielten sie ein Konzert, das nur im Internet zu erleben war. Und weil es momentan immer noch die einzige Lösung ist, gemeinsam Musik auf der Bühne zu machen, gab es jetzt eine weitere Auflage eines Online-Konzertes mit der Band. Im Gepäck hatten sie natürlich einige Lieder ihres am selben Tage veröffentlichten neuen Albums: Liebe, Lust & Laster, aber auch die großen Hits aus fast 50 Jahren.

Und weil die Cowboys keine Zeit zu verschenken haben, sondern nur Musik, geht’s auch gleich flott los mit „Long Hard Ride“ und den „Cowboys der Nation“. Dann die Begrüßung durch Sänger und Gitarristen Andreas Cisek: „Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schön das ist, endlich wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.“ Sofort folgen mit „Ich möchte’so gern Dave Dudley hör’n“ und „Square Dance Darling“ zwei Klassiker. In einem Konzert vor Publikum würde spätestens hier die Stimmung hochkochen, die Band ist im Animiermodus, leider ist niemand im Saal, der das erwidern kann.

Am Anfang sieht man es den Jungs noch an, dass Sie enttäuscht davon sind, in einen leeren Saal zu singen. Doch mit der Zeit singen und spielen sie sich locker, fangen an zu scherzen, Sticheln etwas am jeweils anderen herum, und irgendwann, so scheint es, vergessen Sie das schwarze Loch vor ihnen. Damit es die Musiker etwas leichter haben, gibt es an diesem Abend den Applaus vom Band, denn jeder braucht mal etwas Motivation.

Wie es ist, als Künstler auf der Bühne zu stehen und in einen leeren Saal zu blicken, erzählt mir zwei Tage vor dem Konzert Bassist und Sänger Uwe Lost: „Es gibt da zwei Meinungen. Eine ist: Das ist vollkommene Scheiße! Das bringt überhaupt keinen Spaß. Du blickst in einen leeren Saal und es kommt nichts zurück, es kommt kein Applaus. Auf der anderen Seite ist das Positive, dass man mal wieder mit sechs Leuten zusammen Musik machen kann. Auf der Bühne stehen, was wir seit fast einem halben Jahr nicht mehr gemacht haben. Aber grundsätzlich, und das ist meine persönliche Meinung, habe ich da überhaupt keinen Bock drauf. In einem richtigen Konzert wirst du von den Leuten getragen. Du merkst, welcher Titel kommt besser an und welcher etwas schwächer. Das fällt online alles weg, du spielst einfach in einen leeren Sack rein.“

Truck Stop - Live: Onlinekonzert 2021

Truck Stop – Live: Onlinekonzert 2021. Bildrechte: Truck Stop, Veranstalter


Kenner sehen auch sofort mit dem Blick auf die Bühne, dass irgendetwas anders ist. Richtig! Auf der rechten Seite, da wo sonst Chris Kaufmann steht, ist ein anderes Gesicht hinter der Gitarre. Es ist der Mann mit der „konsequenten Frisur“ Dirk Schlag. An diesem Abend hilft der Gitarrist, der schon zwischen 2003 und 2013 fest zur Band gehörte und damit das Repertoire gut kennt, dem aus gesundheitlichen Gründen fehlenden Chris. Der muss leider zu Hause in Südtirol sitzen, wird aber per Liveübertragung zugeschaltet und enthüllt dann eine Neuigkeit: die Band wird einen Podcast starten, in dem sie die Fans hinter die Kulissen blicken lassen, sich mit Gästen unterhalten, Einblicke in die Studioarbeit geben und so weiter.

Wieder auf der Bühne, lassen Truck Stop nichts anbrennen, populäre Songs haben sie genügend in ihrer musikalischen Schatzkiste und so sind an diesem Abend natürlich auch zeitlose Lieder wie „Arizona Arizona“, „Hillybilly Country Lilly“, „Louisiana Ladies“, „Take it easy, altes Haus“ und der „Der wilde, wilde Westen“ im Programm. Aber: An diesem Tag ist auch das neue Album „Liebe, Lust & Laster“ erschienen. Deshalb gibt es gleich sieben Songs daraus auf die Ohren der Zuhörer.

„Wir haben einige Titel, die wir in unserem Konzert das erstemal live spielen“, sagt Uwe vor dem Konzert. „Das ist auch für uns ein Experiment. Wir wissen gar nicht, ob die neuen Titel überhaupt funktionieren. Aber letztendlich ist es doch so: es ist nur ein Konzert. Angenommen da passiert einmal ein Fehler, dann passiert da eben ein Fehler. Mehr ist es nicht. Davon geht doch die Welt nicht unter. Für das Publikum kann es doch nichts Besseres geben. Dann merken sie erst mal, dass wirklich live gespielt wird. Und das ist auf jeden Fall besser als immer eine glatte Musik geliefert zu bekommen. Ich habe kein Problem damit, wenn mal auf der Bühne etwas schiefgeht, dann ist es ebenso. Es ist nur Musik.“ Kurz gesagt: „Schief gegangen“ ist nichts. Und die neuen Lieder kamen ebenso gut an, wie die aus früheren Tagen.

Als es um „Sinnlos verprasst“ ging, einem Song vom neuen Album, gelang es Knut, der das Lied singt, geschickt auf Aushilfsgitarrist Dirk umzuleiten, dem all das worüber es im Text geht, nachgesagt wird. Der konnte sich fast nicht wehren. Später setzte Frontmann Andreas noch einen drauf, in dem er Dirk fragte: „Wo spielst du lieber: Bei Truck Stop oder Santiano?“ Dirk konterte: „Ich muss los“. Er blieb dann aber doch noch.

Fast zweieinhalb Stunden Country aus Deutschland, keine Füller, keine Langeweile! Truck Stop lieferten eine grundsolide Performance, stimmungsvoll, mit viel Spielfreude und Spaß auf der Bühne. Sie haben es sich einfach selbst schön gemacht! Ein weiterer Beweis, dass Truck Stop zu den führendsten Countrybands Europas gehört, im deutschsprachigen Ländle sind sie ohnehin konkurrenzlos. Und obwohl ihnen hierzulande keine andere Countryband den Olymp streitig machen kann, geben sie sich immer wieder Mühe, noch einen draufzulegen, immer noch eine Schippe mehr anzubieten.

Epilog: Um die moderne Technik auch vollends ausnutzen, hatten die Besuche ihres Konzertes auch die Möglichkeit, sich per Videokonferenz zu zeigen. Die Band konnte also sehen, wer zu Hause in seinem Wohnzimmer Ihre Musik hörte und was dabei abging. Nach dem Auftritt stellten sich alle Musiker auch den Fragen ihrer Fans.

Reaktionen

„freue mich auf live concerte die hoffentlich bald wieder stattfinden“
„Danke an alle für den geilen Abend“
„Klasse Konzert!!“
„Bei dem Song kommen Erinnerungen an das Konzert in Hameln hoch :)“
„Dirk, unser deutscher Kenny Chesney :-)“
„Yeah, BRAVO“
„Auch wir freuen uns ganz doll auf Euch. Wieder live mit euch zu feiern.“
„Danke schön, es war soooo toll“
„Mega war das Konzert“
„es macht allerdings traurig das es nicht live stattfinden kann“
„sowas könntet ihr echt öfter machen“
„Einfach Spitze Weiter so“

Die Setliste

01. Long Hard Ride (Instrumental)
02. Die Cowboys der Nation
03. Ich möchte’so gern Dave Dudley hör’n
04. Square Dance Darling
05. Moin Moin
06. Freundschaft bleibt
07. Die Lady und der Tramp (Knut)
08. Großstadtrevier“, „Mein Stiefel
09. Yeehaw
10. Trucker-Medley
11. Helden
12. Easy Rider Keep On Ridin‘
13. Sinnlos verprasst (Knut)
14. Arizona Arizona
15. Hillybilly Country Lilly

Pause

16. Louisiana Ladies
17. Lass mal gut sein
18. 300 Jahre (Uwe)
19. Die Party geht weiter
20. Mein zuhaus
21. Liebe, Lust & Laster
22. 7000 Meilen
23. Bluegrass Medley
24. Spart Wasser, Trinkt Bier (Knut)
25. Wird schon geh’n (Uwe)
26. Wenn mein Bier nur so kalt wär’wie dein Herz (Teddy)
27. Ein Stückchen Ewigkeit
28. „Tanz mit mir (Knut)
29. Take It Easy, Altes Haus
30. Der wilde, wilde Westen
31. Orange Blossom Special
32. Ein Tag wie ein Freund (Zugabe)

Truck Stop – Liebe, Lust & Laster: Das 2021er Album

Truck Stop - Liebe, Lust & Laster

Titel: Liebe, Lust & Laster
Künstler: Truck Stop
Veröffentlichungstermin: 1. April 2021
Label: Telamo
Vertrieb: Warner Music Germany
Formate: CD, Digital, Fan-Edition
Gesamtlänge: 43:14 Min.
Tracks: 14
Genre: Country

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Truck Stop - Liebe, Lust & Laster: Bei Amazon bestellen! Truck Stop - Liebe, Lust & Laster: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Liebe, Lust & Laster)

01. Liebe, Lust & Laster
02. Mein Zuhaus
03. Yeehaw
04. Wie’n schönen Country Song
05. Endlich wieder auf Tour
06. Großstadt
07. 7000 Meilen
08. Wird schon geh’n
09. Sinnlos verprasst
10. Einsame Insel
11. Morgen gleich Morgen
12. Supermann
13. Easy Rider Keep on Ridin‘
14. 40 Wagen westwärts

Anzeige - Cory Marks - Nashville Mornings: Hier bestellen
Über Andreas Weihs (98 Artikel)
Fotograf und Journalist. Fachgebiet: Country & Folk. Rezensionen und Konzertberichte.