Meldungen

Direkteinstieg auf Platz 1: Aaron Lewis wird Spitzenreiter mit „Am I The Only One“

Aaron Lewis polarisiert mit patriotischen Songtext!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Zac Brown Band - The Comeback: Hier anhören
Aaron Lewis Aaron Lewis. Bildrechte: Big Machine Label Group

Dass ein Song auf Platz 1 einsteigt, ist in den Country Charts selten. In dieser Woche hat Aaron Lewis aber genau das mit Am I The Only One geschafft. Die Zahlen sind beeindruckend: Über 4 Millionen Mal gestreamt, 58.000 verkaufte Downloads, damit der zweitbeste Song aller Genres. 1,3 Millionen Aufrufe bei YouTube und auch noch Platz 14 in der Top 100 des Billboards. Da stellt sich die Frage, was den Song so besonders macht, denn bisher hat Lewis vier kleinere Hits geschafft, wobei das auch schon acht Jahre her ist.

Die Antwort dürfte in dem patriotischen Songtext, den Lewis mit grösster Überzeugung (er kann wirklich singen) vorträgt. „Ja bin ich denn der Einzige“, fragt er, „der sich wundert, was los ist und denkt, dass man ihm alle Freiheit nehmen will, um das Land schlechter zu machen“. Was oder wen genau er damit meint, wird nicht klar. Geht es gegen die großen Konzerne, die fehlende soziale Absicherung für Millionen Bürger, den Lügen-Expräsident Trump oder die Versuche, das Wahlrecht für Minderheiten auszuhöhlen? Eher nicht, doch er wird noch dramatischer: „Bin ich der Einzige, der zu bluten bereit ist, und eine Kugel einfangen würde für die Freiheit?“ Dann nimmt er Bezug auf die Denkmäler, die abgerissen werden und so der Ruhm alter Zeiten verschwindet, wobei er nicht erwähnt, dass es nur um die Gestalten ging, die vor 160 Jahren für die Sklaverei kämpften.

Ob er der Einzige ohne Gehirnwäsche sei, der um seine Kinder Angst haben müsse, die natürlich falsche Inhalte erlernen müssten, klagt Lewis weiter. Natürlich liegt die Fahne der USA mal wieder brennend auf dem Boden und er ist bereit, sein Land und die Freiheit zu kämpfen. Ob er denn der Einzige sei, der noch bei Bruce Springsteen mitsinge, will er wissen. Wenn er „Born In The U.S.A“ meint, hat er nicht verstanden, dass Springsteens Absicht keine patriotische war.

Aaron Lewis hat ein, wie ich finde – Lied geschrieben, das ein Unbehagen thematisiert, dabei eher aufhetzt und polarisiert. Vor zehn Jahren hatte Dierks Bentley eine Nummer 1 mit „Am I The Only One“. Das war ein Partyknüller, bei dem er fragte, ob er der Einzige sei, der in Feierstimmung sei. Was für ein nettes Lied im Vergleich zu dem Werk von Aaron Lewis.

Aaron Lewis – Am I The Only One: Das Video

Mehr über Aaron Lewis: aaronlewismusic.com

New Horses am 30. Oktober 2021 im Gasthaus Tappe
Über Franz-Karl Opitz (854 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook