Meldungen

Zac Brown Band: Alle guten Dinge sind fünf!

Mit "Same Boat", "Out In The Middle", "Old Love Song", "Stubborn Pride" und "Paradise Lost On Me" sind jetzt fünf neue Single's in wenigen Wochen veröffentlicht worden.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige: More Than Words - Today. Hier bestellen
Zac Brown Band Zac Brown Band. Bildrechte: Alex Chapman

Nachdem die Zac Brown Band in den vergangenen 14 Monaten nicht live auftreten konnte, bereitet sich die mit vielen Preisen ausgezeichnete Band um Sänger, Gitarrist und Songwriter Zac Brown, derzeit auf ihre diesjährige Comeback Tour durch Nordamerika vor. Ausserdem veröffentlichen die Jungs mittlerweile Single’s am laufenden Band: Mit „Same Boat“, „Out In The Middle“, „Old Love Song“, „Stubborn Pride“ und „Paradise Lost On Me“ sind jetzt innerhalb weniger Wochen bzw. gut zwei Monaten, fünf Songs veröffentlicht worden. So etwas passiert nun auch nicht alle Tage!

Begonnen hat alles mit der Single Same Boat – wir haben bereits berichtet: Es folgte die Doppelsingle-VÖ. „Out In The Middle“ und „Old Love Song“. Brown schrieb die Songs gemeinsam mit Luke Combs, Ben Simonetti und Jonathan Singleton. Brown sagt, dass Out In The Middle ein Southern-Rock-Song sei, der darüber erzählt, stolz zu sein auf dem Land zu leben. Er sei ein Geheimtipp für die Leute, die mitten im Nirgendwo leben und glücklich sind, dort zu sein. Menschen, die in der Stadt leben, machen sich oft über Landbewohner lustig, bis sie herauskommen und es selbst erleben. Dann spüren sie es selbst, wie toll es da draussen ist. „Es gibt für die Leute auf dem Land einen Grund, warum sie da draußen bleiben und leben“, so der Sänger.

Der Titel verrät es bereits: Old Love Song ist ein Liebeslied! Brown erzählt: „In diesem einen song sind all die Lieder vereint, in die du dich verliebt hast. Es war wie ein Puzzle, bei dem versucht wurde, alle Songtitel, die wir wirklich lieben, zusammenzusetzen und daraus ein Liebeslied zu machen. Ich bin mit Oldies aufgewachsen – Lieder, die viel älter sind als ich. Und dieses Lied hat dieses Gefühl. Der Song vereint Liebesliedtitel aus allen Epochen und Musikgenres, von Künstlern wie Al Green, Randy Travis, Tom Petty, Keith Whitley und vielen mehr.

Stubborn Pride (Duett mit Marcus King) wurde von Zac Brown, Ben Simonetti und Marcus King geschrieben und bedeutet Brown sehr viel: „Ich liebe die Poesie der Verse in diesem Song. Manchmal dauert es lange, bis die Leute alles richtig machen. Aber mit hartnäckigen Stolz ist es schwer zuzugeben, dass du ein bisschen vermasselt hast und dass du eine Veränderung brauchst. Ich sage Leuten immer – die es schwer haben einzulenken, dass es nie zu spät ist, es doch noch richtig zu machen.“

Kommen wir zu Song Nummer 5, den Brown mit Ben Simonetti, Jonathan Singleton und Wyatt Beasley Durrette III. geschrieben hat. Paradise Lost On Me“ entführt den Hörer in ein tropisches Paradies, obwohl Brown erklärt, dass es „das glücklichste traurige Lied ist, das wir je gemacht haben. Ich liebe die zweite Strophe: ‚Ohne dich sind es nur Wellen, die Kinderburgen verwüsten und es ist wieder das Salz in der Wunde.‘ Der Typ hat dort die große Liebe erfahren und nie wieder etwas Ähnliches gefunden. Also kommt er wieder zurück an diesen Ort, um in der Nähe des Ortes zu sein, an dem es passiert ist. In dem Song verraten wir nie, was mit ihr passiert ist, aber du weißt, es war etwas, das er nie wirklich verkraften konnte. Du musst deine eigene Geschichte schreiben.“

Die fünf Songs sind so stark, erzählen so großartige Geschichten und sind mega unterhaltsam. Zac Brown und seine Mitstreiter hat zu Coronazeiten die Muse wohl sehr heftig geküsst – mal schauen, was da noch kommen wird. Wir sind richtig gespannt!

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Dirk Neuhaus (1133 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.