Meldungen

Country Music Hot News: 10. Juli 2022

Aktuelle News über Luke Combs, den Beach Boys, Billy Dean, Adam Warner, Willie Nelson, Kelsea Ballerini und Little Big Town.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Neil Young: Bestellen - hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Luke Combs steht wieder ganz oben in den Hitlisten: Neu auf Platz 1 der Top Country Alben des Billboards, mit seinem dritten Werk „Gowin‘ Up“. Davon wurden in der ersten Woche insgesamt 74.000 Exemplare verkauft, was in den genreübergreifenden Top 200 für Platz 2 reichte. Die aktuelle Single „The Kind Of Love We Make“ ist in den Hot Country Songs auch auf Platz 1, während die in den Radioplaylisten von 17 auf 13 springt.

Das war ein besonderer Abend in der Grand Ole Opry zu Nashville, als in der der Show am 3. Juli einige ältere Herren für Begeisterung sorgten und das ohne Countrymusik. Es waren die Beach Boys, die das Publikum mit ihrem California-Sound entzückten. 1996 hatten die Beach Boys zwölf ihrer größten Hits mit Countrystars aufgenommen, „Stars And Stripes, Vol. 1“ hieß das Album. Dessen erster Song war „Don’t Worry Baby“ mit Lorrie Morgan. Und nun, 26 Jahre später, stand die Dame mit den Beach Boys auf der Bühne und sang mit ihnen eben dieses Lied.

Billy Dean feiert dieser Tage nachträglich das 30-jährige Jubiläum seines Hits „Somewhere In My Broken Heart“, eine Nummer 3 für ihn 1991. Nun hat Dean diesen Song für sein kommendes Album neu aufgenommen, dessen Songs mit Florida zu tun haben, wo er seit geraumer Zeit wieder lebt. An neun Liedern ist er als Co-Autor beteiligt und er freut sich besonders, dass er für den Titelsong den legendären Songschreiber Paul Overstreet gewinnen konnte.

Remakes großer Songs sind so eine Sache: hier ist eines, dass sich anzuhören lohnt. Adam Warner, der auch äußerlich einem Outlaw ähneln mag, hat einen Song von Charlie Daniels aufgenommen, der es mit dem Original aufnehmen kann. „Long-Haired Country Boy“, 1980 eine Nummer 27 für Daniels klingt auch nach 42 Jahren richtig authentisch. Zu finden ist das Lied auf Warners Album „What We’re Known For“, erschienen bei Sunday Supper Records. Charlie Daniels ist vor genau zwei Jahren am 6. Juli 2020 verstorben.

Am 20. September wird es interessanten Lesestoff geben, wenn Willie Nelsons Buch „Me And Paul: Untold Stories Of A Fabled Friendship“ bei Harper Horizon Book erscheinen wird. Darin erzählt er die Geschichte seiner langjährigen musikalischen Zusammenarbeit mit seinem Schlagzeuger Paul English. Seit 1955 bis zu Englishs Tod im Februar 2020 waren die beiden Partner und Freunde. Willie hat ihm sogar ein Lied gewidmet, „Me And Paul“, das 1985 bis auf Platz 14 in die Country Charts kletterte.

Dürfen wir Ihnen ein Video empfehlen, das eine schöne Frau, die singen kann, in diversen Umgebungen und unterschiedlich gekleidet, zeigt? Ja, das dürfen wir, denn Kelsea Ballerini singt und „spielt“ ihre neue Single „Heartfirst“. Wenn Ihnen das gefällt, wovon wir ausgehen, gibt es das Lied nochmal, wenn Kelsea es in Jimmy Kimmel Live eben „live“ interpretiert.

Little Big Town unterhält zurzeit Fans bei einer Tournee in England zusammen mit den Eagles. Dabei stellten die vier ihre neue Single vor. Passend zur Jahreszeit gibt es ein munteres Lied „All Summer“, das passendweise auch mit „I know it sounds cliché“ beginnt. Es ist zugleich der nächste Song von ihrer demnächst erscheinenden LP, von der bereits „Hell Yeah“ veröffentlicht wurde. Das Lied krebst allerdings in den unteren Gefilden der Airplay Charts herum.

ANZEIGE - Truck Store Niebel
Über Franz-Karl Opitz (983 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook