Meldungen

Willie Nelson: I Don’t Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard

Willie Nelson in Bestform: Countrymusik vom Allerfeinsten!

ANZEIGE
ANZEIGE - Trucker & Country Festival 2024: Hier weitere Informationen

Willie Nelson - The Songs Of Harlan Howard Willie Nelson - The Songs Of Harlan Howard. Bildrechte: Legacy (Sony Music)

Wollen Sie, liebe Countrymusik-Fans, zehn wunderschöne, klassische Countrysongs hören und hören und hören? Dann empfehle ich das neueste Werk von Willie Nelson, das er kurz vor seinem 90. Geburtstag aufgenommen hat. Er ehrt damit nicht nur sich selbst, denn seine Performance (wie es jetzt auf gut neudeutsch wohl heißt) ist gewohnt meisterhaft. Er erinnert mit den Liedern an Harlan Howard, einer der ganz großen Songschreiber, der von den 1960er Jahren bis zu seinem Tod am 3. März 2002 Hit auf Hit geschrieben hat.

ANZEIGE
The Avett Brothers : Hier bestellen

Das geht gleich los mit einer munteren Version des Nummer 1 Hit „I’ve Go A Tiger By The Tail“ aus den Jahr 1965, damals von Buck Owens gesungen. Owens hatte auch mit „Excuse Me (I’ve Got A Heartache)“ schon 1960 eine Nummer 2 ersungen. Der Titelsong über den Mann im Mond war dann einer der vielen Nummer 1 Hits von Conway Twitty und der Vergleich zwischen den beiden Versionen geht unentschieden aus. Twitty singt mit großer Verve, während Willie eher lässig rangeht. Das gilt auch für „She Called Me Baby“. Dieses Harlan Howard-Lied war 1974 ein Tophit für Charlie Rich, schon vorher waren Carl Smith und Dick Curless damit in den Country Charts gewesen. Die Forester Sisters (wer erinnert sich noch an diese vier Damen?) sangen 1987 „Too Many Rivers“ und Wille Nelson macht ein ganz anderes Lied daraus.

Im dreiviertel Takt kommt die Schnulze (und das meine ich nicht abwertend) „Life Turned Her That Way“. 1967 wurde es eine Nummer 11 für Mel Tillis und 21 Jahre später ersang Ricky Van Shelton damit eine Nummer 1, heute (leider?) fast unvorstellbar. Willie macht es einfach Klasse, cool und traurig zugleich. Ich komme ins Schwärmen, wenn ich dann seine Version von „Streets Of Baltimore“ höre, einst von Bobby Bare gesungen und von Tom Glaser mitverfasst.

Und richtig bluesig wird es, wenn Willie sich des Klassikers „Busted“ annimmt, den vor ihm 1973 Johnny Cash mit der Carter Family gesungen hatte. 1982 wurde der Song eine Nummer 6 in den Charts für John Conlee. Ohne Platzierung, aber umso schöner ist „Beautiful Annabell Lee“, von dem es eine Version von Waylon Jennings gibt.

Fazit: Wie am Anfang verraten, ein tolles Album für alle Liebhaber klassischer Countrymusik in cooler Version. Der einzige Kritikpunkt, den man Willie Nelson vorwerfen muss: Warum, lieber Willie, hast Du nur zehn Songs aufgenommen? Wir hätten das Doppelte gut vertragen!

Willie Nelson – I Don’t Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard: Das 2023er Album

Willie Nelson - I Don't Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard

Titel: I Don’t Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard
Künstler: Willie Nelson
Veröffentlichungstermin: 3. März 2023
Label: Legacy (Sony Music)
Formate: CD & Digital
Tracks: 10
Genre: Traditional Country

Willie Nelson - I Don't Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard: Bei Amazon bestellen!

Willie Nelson - I Don't Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (I Don’t Know A Thing About Love: The Songs Of Harlan Howard)

01. Tiger By The Tail
02. The Chokin‘ Kind
03. Excuse Me (I Think I’ve Got A Heartache)
04. Life Turned Her That Way
05. I Don’t Know A Thing About Love
06. Streets Of Baltimore
07. Busted
08. She Called Me Baby
09. Too Many Rivers
10. Beautiful Annabel Lee

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1127 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook