Meldungen

The Dead South: Chains & Stakes

Der süffig-spielerisch-dunkle Neo-Folk-Bluegrass der Kanadier begeistert auch auf ihrem neuen Album.

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

The Dead South – Chains & Stakes The Dead South – Chains & Stakes. Bildrechte: DevilDuck Records, Indigo

In Deutschland gehören sie zu den angesagtesten Americana-Live-Acts: Die kanadischen Bluegrass-Boys von The Dead South. Und da zum Konzerterlebnis auch immer wieder neue Songs dazugehören, erscheint nun auch endlich das erste Studioalbum seit „Sugar & Joy“ von 2019. Chains & Stakes heißt es und ist das insgesamt vierte Studioalbum der Band.

Die „dunklen Zwillinge“ der Avett Brothers

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Die Jungs, die auch schon mal als „dunkle Zwillinge“ von Gruppen wie Mumford & Sons oder The Avett Brothers bezeichnet wurden, bleiben sich auf dem neuen Longplayer treu und die neu veröffentlichten Songs sind eine echte „Dead South“-Sammlung in der Balance von Dunkelheit und Leichtigkeit, die ihren charakteristischen Ansatz ausmacht.

Von Balladen bis Battles

Die Musik mäandert von sparsam instrumentierten langsamen Balladen bis hin zu schnellen-süffigen Banjo-Fiddle-Battles, von denen man schon ahnt wie klasse die live funktionieren werden. Die Geschichten, die sie erzählen handeln von Familienstammbäumen, Missgunst, Versicherungsbetrug, Speck, Beerdigungen und vielem mehr. Der als Single ausgekoppelte „A Little Devil“ wurde erstmals bei ihrem ausverkauften Debüt im Ryman Auditorium in Nashville im vergangenen Sommer vorgestellt und ist ein Song über Versuchung und Reue. Weitere Anspieltipps sind der Opener „Blood On The Mind“, „Son Of Ambrose” und „Tiny Wooden Box”.

Pralles Leben, bester Sound

Es regiert also wieder das pralle Leben mit bestem Sound bei The Dead South. Mitverantwortlich dafür ist auch Grammy-Gewinner Jimmy Nutt, der schon das mit dem JUNO Award ausgezeichnete und in den Billboard-Charts platzierte letzte Studioalbum „Sugar & Joy“ produziert hat.

Fazit: The Dead South dürfen sich freuen: Die Kanadier bleiben ihrer Linie treu und machen beste Unterhaltungsmusik mit Tiefgang und doppeltem Boden im Neo-Folk-Bluegrassgewand. Und sind im Sommer wieder auf großer Deutschland-Tour!

The Dead South – Chains & Stakes: Das 2024er Album

The Dead South – Chains & Stakes

Künstler: The Dead South
Album: Chains & Stakes
Veröffentlichung: 9. Februar 2024
Label: DevilDuck Records, Indigo
Formate: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 13
Genre: Neo-Traditional Folk, Bluegrass, Americana

The Dead South – Chains & Stakes: Bei Amazon bestellen

The Dead South – Chains & Stakes: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Chains & Stakes)

01. Blood On The Mind
02. Yours To Keep
03. 20 Mile Jump
04. Where Has The Time Gone
05. A Little Devil
06. Son of Ambrose
07. Clemency
08. Completely, Sweetly
09. A Place I Hardly Know
10. The Cured Contessa
11. Tiny Wooden Box
12. Yore
13. Father John

The Dead South Sommertour in Deutschland 2024: (Support, Corb Lund)

30.05. Hamburg, Sporthalle
01.06. Berlin, Zitadelle
02.06. Leipzig, Clara-Zetkin-Park
08.06. Linz, Posthof
09.06. Stuttgart, Wagenhallen
11.06. Köln, Palladium
12.06. Wiesbaden, Schlachthof
13.06. München, Zenith

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Thomas Waldherr (798 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook