Meldungen

Kenny Chesney (Biografie)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Kenny Chesney ist ein richtiges Tennessee-State-Kind. Geboren wurde er am 26. Mai 1968 in Knoxville, liegt wie bereits erwähnt im Bundesstaat Tennessee. In Lutrell ist er zur Schule gegangen und in Johnson City besuchte er das College. Es blieb nicht aus, dass auch er über kurz oder lang dem Virus Country Music nicht entkommen konnte. Die großen Legenden George Jones und Hank Williams Jr. waren die ersten Künstler die ihn auf den Weg brachten. Kenny Chesney im Interview: „Die dudelten den ganzen lieben Tag im Radio. Ob du wolltest oder nicht, man kam nicht umher die Musik zu lieben.“ Dann fügte er lachend hinzu: „Ich glaube es gibt in Tennessee nur Country-Radio-Stationen.“ Der Weg zum Musiker gestaltete sich jedoch ganz anders.

Kenny ChesneyKenny Chesney spielte schon als Kind gerne Akustik-Gitarre, auch sang er hin und wieder mal bei kleineren regionalen Veranstaltungen. Nie im Leben hätte er jemals einen Gedanken daran verschwendet später einmal Berufsmusiker zu sein. Eigentlich wollte er sportlich Aktiv sein. Rennfahrer und Quarterback das waren seine grossen Träume, bzw. Herausforderungen.

Doch zurück zur Gitarre. Die ging ihm nämlich irgendwann kaputt. Er überlegte eine zeitlang, wie er nun zu einer neuen Gitarre käme. Es sollte auch nicht irgendeine Gitarre sein, nein, eine Martin Guitar musste es sein! Tja, und die kostete halt ein paar Dollar mehr als die normalen (billigeren) Gitarren. Er verkaufte einige Habseligkeiten, einen Verstärker und legte es mit dem Geld, welches er mit seinen Auftritten verdiente, zusammen. Die Gitarre konnte gekauft werden.

Kenny war schon immer äusserst geschäftstüchtig. So besuchte er in Bristol ein Plattenstudio und nahm eine CD auf und kaufte gleich tausend Stück für sich selbst, die er dann bei seinen Auftritten verkaufen wollte. Plötzlich machte im das Touren Spass und er konnte von dem Musikmachen über Wasser halten. Ein paar Jahre tourte er durch verschiedene Clubs, bis dann 1992 ein Major-Label auf ihn aufmerksam wurde. Er bekam einen Songwriter’s-Vertrag. Der erste Schritt von der Musik zu leben.

1994 gelang ihm sein erster Erfolg. Mit dem Song „The Tin Man“, den er bei seinem neuen Label Capricorn Records aufnahm, schaffte er den Sprung in die Country-Billboard-Charts. Damit war der Grundstein für die große Karriere des Kenneth Arnold Chesney gelegt. Heute erscheinen seine CDs bei BNA Entertainment im Vertrieb von Sony BMG. Seine Konzerte sind binnen Minuten ausverkauft und seine CDs verkaufen sich Millionenfach. Die CMA (und auch viele andere Organisationen) hat ihm in den letzten Jahren mit Awards überschüttet. Der begehrteste Award (Entertainer des Jahres) ziert auch schon die Wand seines Hauses.

   
Lucky Old Sun
CD: „Lucky Old Sun (Deluxe Version)“
Erscheinungsdatum: 2008
Label: Sony BMG

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier bestellen!

Trackliste: (CD 1)

01. I’m Alive – mit Dave Matthews
02. Way Down Here
03. Boats
04. Everybody Wants To Go To Heaven – mit The Wailers
05. Down The Road – mit Mac McAnally
06. Spirit Of A Storm
07. Ten With A Two
08. The Life
09. Key’s In The Conch Shell
10. Nowhere To Go, Nowhere To Be
11. That Lucky Old Sun (Just Rolls Around …) – mit Willie Nelson

Trackliste: (CD 2)

01. Boston – Live
02. Got A Little Crazy – Live
03. Soul Of A Sailor – Live
04. Guitars & Tiki Bars – Live
05. Poets & Pirates Tour Show Opening
06. Everybody Wants To Go To Heaven – mit The Wailers

Truck Stop 2019