Meldungen

Country Music Biggest Night: Die CMA Awards 2008

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Kip Moore - Wild World: Hier bestellen

Heute werden sie vergeben, die begehrten CMA Awards. Bereits zum 42. Mal wird eine ganze Nation gebannt vor den Fernsehgeräten sitzen, um den Satz: „And the award goes to …“ entgegenzufiebern. Die Stars, allen voran natürlich die Nominierten, werden am heutigen Abend zu dutzenden in Nashville zugegen sein. Aus den ganzen USA werden Reporter vor Ort sein, um den Stars den ein oder anderen Satz zu entlocken. Sogar Schauspielerin Nicole Kidman soll einen Award überreichen. Selbstverständlich wird auch Ehemann Keith Urban als Musiker auf der Bühne stehen. Gemeinsam mit Brad Paisley wird er einen musikalischen Beitrag leisten. Paisley hat den Job des Moderators übernommen – an seiner Seite wiederum wird Carrie Underwood stehen. Zusammen werden sie durch den Abend führen.

Die Liste der Laudatoren ist in diesem Jahr besonders lang. Billy Ray Cyrus, Miley Cyrus, Vince Gill, Julianne Hough, Heidi Newfield, Jake Owen, John Rich, Taylor Swift, Josh Turner, Jimmy Wayne, Lee Ann Womack und Schauspielerin Reese Witherspoon werden einen Preis überreichen. Musikalische Gäste an diesem Abend: Trace Adkins, Jason Aldean, Rodney Atkins, Brooks & Dunn, Kenny Chesney (mit The Wailers), The Eagles, Alan Jackson, Kid Rock, Lady Antebellum, Miranda Lambert, Martina McBride, James Otto, Kellie Pickler, Darius Rucker, George Strait, Sugarland, Taylor Swift, Carrie Underwood und wie bereits erwähnt Brad Paisley und Keith Urban. Gemunkelt wird derzeit, ob auch Shania Twain in irgendeiner Form (Laudatorin oder musikalischer Act) dabei sein könnte.

Kenny Chesney könnte am heutigen Abend als der große Gewinner die Bühne verlassen. Er ist in sieben Kategorien (u.a. als Entertainer des Jahres, Sänger des Jahres) nominiert. Aber auch George Strait und Sugarland können sich Hoffnung machen, sie sind in fünf Kategorien nominiert.

Eine Liste aller nominierten Künstler finden Sie hier: Die Nominierten 2008
Die Liste aller Gewinner finden Sie hier: Die Gewinner der CMA Awards 2008 (Donnerstag ab 06:30 Uhr)

Ein Künstler wird der Veranstaltung allerdings fernbleiben – Toby Keith. Trotz seiner fulminanten Erfolge in den letzten Jahren, ist er auch in diesem Jahr zum wiederholten Male nicht nominiert. Gold- und Platinauszeichnungen, Millionen von CD-Verkäufen und ausverkaufte Tourneen beeindrucken die Verantwortlichen der CMA wohl nicht – ein unmögliches Verhalten. Sein aktuelles Album „That Don’t Make Me A Bad Guy“ schaffte wieder einmal den Sprung von Null auf Platz 1. Den Sänger lässt das mittlerweile ziemlich kalt. Er sagte in einem Interview: „Die anderen bekommen die Awards, ich mach‘ die Kohle.“ Wie recht er doch hat.

Anzeige - Kip Moore - Wild World: Hier bestellen