Meldungen

Die Gewinner der CMT-Music-Awards 2010

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Tickets und weitere Infos: Hier klicken!

Am Mittwoch, den 09. Juni 2010, wurden in der ausverkauften „Bridgestone Arena“ in Nashville (Bundesstaat Tennessee) die CMT-Music-Awards verliehen. Kein geringerer als Kid Rock (All Summer Long) moderierte die Show, die natürlich live von Country Music Television (CMT) übertragen wurde. Bei den Awards werden die besten Videos des Jahres ausgezeichnet, daher erwähnen wir dies nicht bei der folgenden Auflistung!

Hier – fein säuberlich, alle Gewinner (inkl. der Nominierten) der begehrten Auszeichnung:

    Beste Gruppe

  • Gloriana – „How Far Do You Wanna Go?“
  • Lady Antebellum – „Need You Now“ (Gewinner)
  • Rascal Flatts – „Here Comes Goodbye“
  • Zac Brown Band – „Toes“
  •  

    Bestes Duo

  • Brooks & Dunn – „Indian Summer“ (Gewinner)
  • Steel Magnolia – „Keep On Lovin‘ You“
  • Sugarland – „Keep You“
  • Sugarland – „Nightswimming / Joey“
  •  

    Bester Durchstarter

  • Luke Bryan – „Do I“ (Gewinner)
  • Laura Bell Bundy – „Giddy On Up“
  • Easton Corbin – „A Little More Country Than That“
  • Steel Magnolia – „Keep On Lovin‘ You“
  •  

    Beste Zusammenarbeit

  • Jason Aldean and Bryan Adams – „Heaven“
  • Kenny Chesney with Dave Matthews – „I’m Alive“
  • Kellie Pickler featuring Taylor Swift – „Best Days of Your Life“
  • Blake Shelton feat. Trace Adkins – „Hillbilly Bone“ (Gewinner)
  •  

    Beste CMT-Performance

  • Lady Antebellum – „Lookin‘ For A Good Time“
  • Reba McEntire – „Consider Me Gone“
  • Tim McGraw – „Southern Voice“
  • Brad Paisley – „Then“
  • Carrie Underwood – „Temporary Home“ (Gewinner)
  •  

    Bester Sänger

  • Jason Aldean – „The Truth“
  • Billy Currington – „People Are Crazy“
  • Toby Keith – „American Ride“
  • Tim McGraw – „Southern Voice“
  • Keith Urban – “ ‘Til Summer Comes Around“ (Gewinner)
  •  

    Beste Sängerin

  • Miranda Lambert – „White Liar“ (Gewinner)
  • Reba McEntire – „Consider Me Gone“
  • Taylor Swift – „You Belong With Me“
  • Carrie Underwood – „Cowboy Casanova“
  •  

    Bester Regisseur

  • Deaton Flanigen für Jason Aldean – „The Truth“ und Carrie Underwood – „Temporary Home“
  • Chris Hicky für Miranda Lambert – „White Liar“ und Justin Moore – „Small Town USA“
  • Shaun Silva für Kenny Chesney – „Out Last Night“ und Rascal Flatts – „Summer Nights“ (Gewinner)
  • Roman White für Taylor Swift – „You Belong With Me“ und Kellie Pickler – „Best Days Of Your Life“
  •  

    Bestes Video

  • Toby Keith – „American Ride“
  • Lady Antebellum – „Need You Now“
  • Miranda Lambert – „White Liar“
  • Carrie Underwood – „Cowboy Casanova“ (Gewinner)
  • Taylor Swift – „You Belong With Me“

Wenn man sich die Namen der Gewinner, sowie einiger Nominierten, genauer anschaut, so stellt man fest, dass die neue Generation der Country-Interpreten das musikalische Ruder in den USA in die Hand genommen hat. Die traditionelle Country Music ist hier mehr und mehr in den Hintergrund geraten. Dies mag daran liegen, dass die amerikanische Jugend für sich zwar die Country Music entdeckt hat, aber beispielsweise mehr auf Gloriana, Sugarland, Carrie Underwood und Taylor Swift steht, als auf Alan Jackson, George Strait, Joe Nichols oder Josh Turner.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken