Meldungen

Granger Smith mit neuem Album am Start

Country.de - Online Magazin bei Facebook

15 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!

In den vergangenen zwei Jahren hat der aus Texas stammende Granger Smith intensiv am neuen Album „Dirt Road Driveway“ gearbeitet. Seine Alben bzw. seine Musik sind immer allerbeste Beispiele dafür, dass gute Country Music nicht zwangsläufig nur aus Nashville kommen muss.

Der Sänger und Songschreiber, der ereits acht seiner Songs in den Top 10 der Texas Music Charts platzieren konnte, beobachtet sein Umfeld, schaut auch was politisch um ihn herum passiert. Diese Erlebnisse und Erfahrungen spiegeln sich immer in seinen Kompositionen wider – so auch beim brandneuen Silberling „Dirt Road Driveway“, der am 16. April in den USA erscheint.

Auch beim neunten Studioalbum hat Smith auf musikalische Abwechslung geachtet. So zeigt die aktuelle Single „We Do It In A Field“, dass auch Texaner keinesfalls auf Spaß verzichten – auch wenn sie manchmal ein wenig prüde wirken. Der Opener kommt mit mächtig viel Rumms daher. Es geht bei Granger Smith aber gefühlvoller, romantischer, wie beispielsweise bei der überaus gelungenen Mid-Tempo-Nummer „I Am The Midnight“. Ein großartiger Song, mit Sicherheit sogar einer der besten des Albums.

Aber auch „Come“, „If Money Didn’t Matter“, „19 Forever“, „Miles And Mud Tires“, „Silverado Bench Seat“, „Easy“ und „Bury Me In Blue Jeans“ lassen keine Wünsche offen. Am Ende schlüpft Granger in die Rolle seines alten Egos „Earl Dibbles Jr.“ und lässt uns mit „Country Boy Love“ und „The Country Boy Song“ an dessen Welteinstellung teilhaben.

Im Lone Star State ist der Teufel los – und Granger Smith ist mittendrin und bringt uns den Staat mit „Dirt Road Driveway“ musikalisch (wieder einmal echt gelungen) etwas näher!

Americana im Pädagog: Weitere Informationen
Über Dirk Neuhaus (846 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.