Meldungen

Lady Antebellum: Country Is Who We Are (Wir sind Country)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

The Bootleg Series Vol. 15: Travelin' Thru - Jetzt bestellen

Nach fünf erfolgreichen Alben hat die Gruppe Lady Antebellum für ihr neues Album den Produzenten gewechselt: Paul Worley wurde durch Nathan Chapman ersetzt – Country.de berichtete. Nathan Chapman wiederum ist verantwortlich für Taylor Swifts Weg von der Country- zur Popsängerin. In der Tat scheint das neue Album mehr Popelemente zu beinhalten, doch immerhin sind bei „Bartender“, der ersten Single des Albums „747“, Banjoklänge zu hören.

Im Billboard, dem renommierten Musikmagazin, berichtet das Trio Hilary Scott, Charles Kelley und Dave Haywood über ihr neues Album, über Hillary Scotts Baby und geben ihre eigene Definition von Country. Da bedankt sich Hillary zunächst, dass seit der Geburt ihres Kindes im Juli 2013 alle Beteiligten Rücksicht auf ihre Bedürfnisse als Mutter genommen haben und es habe sogar Zeit gegeben, sich darüber in Ruhe zu unterhalten.

Über ihre Tour berichten die drei, dass vor allem die gerade veröffentlichte zweite Single „Freestyle“ bei den Fans super gut angekommen sei, was man auch in den auf YouTube veröffentlichten Videos, die Fans live mitgeschnitten hatten, sehen könne.

Lady Antebellum

Die Frage, die die ausführlichsten Reaktionen der drei hervorriefen, galt ihrem musikalischen Selbstverständnis. Zwar sei „747“ ein Countryalbum, aber ihr Sound enthalte doch so viele Popelemente, dass man sie für eine Popband halten könne. Dem widersprechen die drei Musiker entschieden. Charles Kelley: „Wir haben ganz klar verstanden, dass Country immer unsere Heimat bleiben wird. Countrymusik ist eine amerikanische Musik, in der sich Elementes anderen Musikgenres finden, aber es geht halt auch um das Songschreiben“. Hillary ergänzt, dass Countrymusik eine besondere Umgebung schafft. Die Leute, mit denen man zu tun hat, sind besonders und das Verhältnis zu allen im Musikgeschäft ist sehr persönlich. „Wären wir eine Popband, würde ich fürchten, dass jede neue Single totalen Stress bedeutet, denn im Pop muss jede neue Single perfekt und erfolgreich sein, sonst bist du bald erledigt. In der Countryszene kann eine Single auch mal weniger gut ankommen und die Leute bleiben dir trotzdem gewogen.“ Countrymusik, so Kelley, sei so populär geworden, weil es hier den ansonsten vernachlässigten Pop-Rocksound noch gäbe, den man – wie Haywood ergänzt – nirgendwo mehr finden könne. Und Kelley kritisiert, dass viele Popstars nicht verständen, wie Harmonien funktionierten: „Die sagen, ach, lass uns mal zusammen singen, und dann singen sie alle das gleiche. Und in anderen Genres geht es so um den Beat. Da ist Country schon ein Ausweg.“

 
Lady Antebellum - 747
 
Künstler / Albumtitel: Lady Antebellum – 747
Format / Label / Veröffentlicht: CD & Digital (Capitol, Universal Music 2014)
Bewertung: 3,5 von 5 möglichen Punkten
 
Kaufen!Lady Antebellum - 747: Hier bestellen!Lady Antebellum - 747: Hier bestellen!Lady Antebellum - 747: Hier bestellen!
 
Trackliste:

01. Long Stretch Of Love
02. Bartender
03. Lie With Me
04. Freestyle
05. Down South
06. One Great Mystery
07. Sounded Good At The Time
08. She Is
09. Damn You Seventeen
10. 747
11. Just A Girl

 
Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (616 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook