Meldungen

Billboard Airplay Charts: Thomas Rhett geht an die Spitze!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Country Music Charts

Mit seiner insgesamt dritten Nummer-Eins-Single „Make Me Wanna“ hat Thomas Rhett die Spitze der Billboard Airplay Charts erreicht. Die Verfolgerplätze beweisen, dass auch Countryballaden wieder gute Chancen auf die Top-Positionen haben. Auf Platz 2 folgt zunächst Blake Shelton feat. Ashley Monroe mit „Lonely Tonight“ vor Randy Houser mit „Like A Cowboy“ und Brett Eldredge mit „Mean To Me“. Auf Rang 5 befindet sich Jason Aldean mit „Just Gettin‘ Started“ ebenfalls auf dem Weg nach oben. Neu in den Top 10 liegt Cole Swindell mit „Ain’t Worth The Whiskey“ auf Platz 10. Bester Neuzugang ist Eric Church mit „Like A Wrecking Ball“ auf Rang 55 vor Dierks Bentley mit „Riser“ und Dan + Shay mit „Nothin‘ Like You“ auf den Plätzen 58 und 59.

In den Texas Radio Charts sind die ersten vier Plätze unverändert. Spitzenreiter bleibt William Clark Green mit „Sympathy“ vor Cody Johnson mit „Cowboy Like Me“, der damit heißester Kandidat auf die Nummer-Eins-Nachfolge bleibt. Dritter bleiben Reckless Kelly mit „The Girl I Knew“ vor Curtis Grimes mit „Baby Don’t Cry“. Einen Platz vorgerückt ist TJ Broscoff mit „My Dear“ auf Rang 5. Als bester Female Song auf Platz 15 nähert sich Kimberly Dunn mit „Trashy Side“ langsam den Top 10. Stärkster Gewinner ist Wade Bowen mit „West Texas Rain“ von Rang 24 auf 18. Der einzige Neuzugang in den TOP 30 gehört Deryl Dodd mit „Who I Am“ auf Platz 29.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Bernd Wenserski (585 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook