Meldungen

Country Music Hot News vom 14. März 2015

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Country Music Hot News

„Better Off Alone“ heißt ein Song auf dem neuen Album „Terraplane“ von Steve Earle. Ein autobiographischer Titel mit Bedeutung: Nachdem seine Ehe mit Allison Moorer kürzlich geschieden wurde, hält der 60-jährige Earle nun womöglich einen Rekord – es war nach sieben Eheschließungen seine 7. Scheidung!

Carrie Underwood ist Mama. Am 27. Februar 2015 erblickte Isaiah Michael Fisher das Licht der Welt. Mutter und Kind sind wohlauf. Glückwunsch natürlich ebenfalls an Ehemann Michael Fisher – dem glücklichsten Mann der Welt, wie er gegenüber einem US-Radiosender verkündete.

Lee Ann Womack veröffentlicht Maxi-Vinyl-Single (45 Umdrehungen) mit drei Titeln. Ttitelsong ist die alte Bluesnummer „Trouble In Mind“, dazu ein alter Roger Miller Titel „Where Have All The Average People Gone“ und ein Bluegrass-Tribut für Ralph Stanley mit dessen Gospelsong „I’ve Just Seen The Rock Of Ages.“. Das Werk hat sie mit ihrem Gatten Frank Liddell an nur einem Tag aufgenommen.

Miranda Lamberts neue Single (Little Red Wagon) steht in dieser Woche bereits auf Platz 18 der Hot-Country-Songs des Billboards. Nun feiert das dazugehörige Musikvideo Premiere. Es kann bei Vevo angeschaut werden. Unser Tipp, denn Miranda Lambert hat dieses Video zu einer sehr sehenswerten Selbstdarstellung genutzt. Stünde am Ende des Clips nicht „Mrs. Shelton“ auf ihrem Gürtel, wir wüssten nicht, was sie in dem Filmchen vorhat. Schaut selber …

Jamey Johnson lang erwartetes neues Album soll demnächst erscheinen. Die erste Singlesauskopplung liegt bereits vor: „You Can“ – sie verspricht Klänge, die wir bisher vom Traditionalisten James Johnson nicht gehört haben.

Noch eine Ehrung für Loretta Lynn, die am 14. April ihren 80. Geburtstag feiern wird. Die Kommission der Künste in Tennessee hat ihr den vom Gouverneur des Staates verliehenen Preis für besondere Verdienste um das kulturelle Leben in Tennessee zuerkannt.

Auch Emmylou Harris darf sich über eine Ehrung freuen: Sie wird mit dem Polar Music Prize ausgezeichnet. Die dreizehnfache Grammy-Gewinnerin wird diesen schwedischen Musikpreis, der oft auch als Nobelpreis der Musik bezeichnet wird, am 9. Juni in der Konzerthalle Stockholms aus der Hand des schwedischen Königs Karl des 16. erhalten. Der Preis wird zum 24. Mal verliehen und sein Stifter und Initiator des Preises ist Stig Anderson, den wir von ABBA kennen.Es wurden unter anderem bereits Bob Dylan, Patti Smith, Ray Charles und Chuck Berry ausgezeichnet. Emmylou Harris ist die erste Preisträgerin aus der Countrymusik, die sich zudem über umgerechnet 116.000 Dollar Preisgeld freuen darf.

Achtung Elvis Fans: Sollten Sie eine Reise nach Las Vegas planen, werden Sie dort ab dem 23. April 15 die Ausstellung „Graceland Presents Elvis: The Exhibition – The Show – The Experience“ anschauen können. Hier werden hunderte von Gegenständen, die mit Elvis‘ Leben zu tun haben, ausgestellt. Ach, ja und Sie könnten auch der neuen Elvis Presley Heiratskapelle den Bund fürs Leben schließen. Das ganze beherbergt das Westgate Resort & Casino.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken