Meldungen

Country Music Hot News vom 12. Mai 2015

Neues u.a. über Merle Haggard, Clay Walker, Tim McGraw, Texas Heat, Tyler Farr und Hank Williams Jr.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Country Music Hot News

Merle Haggard hat mit 79 Jahren beschlossen, seinen High School-Abschluss nachzuholen, denn er war als Jugendlicher in schwierigen Verhältnissen aufgewachsen und hatte die Schule abgebrochen. Jetzt hat vor einem Konzert in seiner Heimatstadt Bakersfield, Kalifornien, sein High School Diplom überreicht bekommen.

Hank Williams Jr. hat bei der Nash Icon Plattenfirma einen Vertrag abgeschlossen und wird ein neues Album aufnehmen. Damit wird er Kollege von Reba McEntire, Martina McBride und Ronnie Dunn, die hier alle bereits unterschrieben haben.

Clay Walker hat am 10.5. im Rahmen des CMA Fest in Nashville ein Benefizkonzert moderiert. Es hat im 3rd & Lindsey (tolle Lokalität) stattgefunden und die Einnahmen kommen der Forschung zu der heimtückischen Krankheit Multiple Sklerose zu Gute. Der 46-jährige Clay Walker muss seit Jahren kürzer treten, seit er daran erkrankt ist. Auf der Bühne standen neben Walker himself unter anderen auch Montgomery Gentry, Dustin Lynch, Craig Campbell und Jeff Bates.

Tim McGraw wird Fernsehserienstar. Er hat ja bereits Filmerfahreng und ab dem 22. Mai wird er an der Seite von George Clooney im Film „Tomorrowland“ zu sehen sein. Nun ist er an der Produktion einer Fernsehserie der Sony Pictures beteiligt. Die Serie, die auf dem Buch von Christopher Cook basiert, wird „Robbers“ heißen. Aber er spielt auch selber eine Hauptrolle. Er ist ein Böser: Als Ray Bob begeht er in Texas ein Verbrechen nach dem anderen, denn Ray Bob ist der schlimmste von allen im Film.

Aus JustCASH wird PureCASH. Seit 2012 hat Texas Heat mit großem Erfolg das Programm „Texas Heat präsentiert JustCASH“ auf die Bühnen gebracht. Das bandeigene Johnny Cash Tribute-Programm wird auch weiterhin bestehen. Durch das Ausscheiden eines Bandmitglieds und damit verbundene Rechte an dem Namen „JustCASH“ wird das Programm zukünftig „PureCASH“ heißen. Die bestehenden Verträge werden mit dem bisherigen Repertoire gespielt, allerdings unter dem neuen Namen. Musikalisch wird sich nichts ändern, denn Frontmann und Bandchef Bernd Wolf bleibt die zentrale Figur von Texas Heat und damit auch von „PureCASH“. Auch Elisabeth Erlemann wird, wie zuletzt bei dem Vorgängerprogramm, weiterhin die Band um Bernd Wolf unterstützen. Ein neues Album ist ebenfalls geplant.

Das neue Album „Suffer In Peace“ von Tyler Farr (Country.de berichtete) hat sich in der ersten Woche über 40.000 Mal verkauft. Damit hat er sowohl in der Country Albums Charts als auch in der Billboard Top 200 einen Platz unter den Top 5 erreicht. Das ist das erste Mal seit 10 Jahren, dass es einem Countrysänger gelungen ist, mit den beiden ersten CDs so erfolgreich zu sein. Sein erstes Album „Redneck Crazy“ war damals auf Platz 2 gelangt.

Americana im Pädagog: Weitere Informationen

Kommentar hinterlassen