Meldungen

Country Music Hot News vom 17. September 2015

Neues u.a. über George Jones, Chris Stapleton, Martina McBride, Dierks Bentley, Chris Janson und Kacey Musgraves.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

14 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!
Country Music Hot News

George Jones wird besonders geehrt. Nach dem im April 2013 verstorbenen (besten Countrysänger aller Zeiten – persönliche Meinung des Autors) wird ein Teilstück eines Highway benannt werden. Ein Stück der Tennessee State Route 96 in Williamson County, Tennessee wird in Zukunft „George Jones Memorial Highway“ heißen.

Chris Stapleton entert die Top 50 der deutschen Album-Charts. Unglaublich, das aktuelle Album „Traveller“ des charismatischen Singer & Songwriters scheint auch den Deutschen zu gefallen – Platz 53 für den Silberling. Universal Music hat eine große Kampagne gestartet und Radio & TV-Werbung und Anzeigen geschaltet. Der Lohn ist eine Platzierung, die sich gerechnet hat. Glückwunsch an das Label und natürlich an Chris Stapleton.

Roy Clark trat neulich in der Grand Ole Opry auf, bei einer Veranstaltung der ACM, der Academy of Country Music. Die Zuschauer, unter ihnen etliche Country-Stars, waren eher traurig. Der 82-jährige Clark wurde im Rollstuhl auf die Bühne geschoben. Clark, der 1973 und 74 zum Entertainer des Jahres gewählt wurde, versuchte seinen großen Hits „Yesterday When I Was Young“ zu singen, was ihm nicht gelang, denn seine Stimme und sein Gedächtnis versagten. So humpelte er dann am Stock von der Bühne. Der Songschreiber Luke Laird meinte danach, er sei traurig, dass es Clark so schlecht ginge. Aber er habe auch Hoffnung, dass dieser sich erholen werde. Clark hat, wie andere Superstars vor ihm, dem Alter Tribut zu zollen.

Dierks Bentley hat zurzeit nicht nur zwei Songs in den Top 50 des Hot Country Songs („Riser“ und „Sounds Of Summer“), er baut sein gastronomisches Imperium aus. Er hat gerade seine zweite Bar namens „Whiskey Row Restaurant And Bar“ in Scottsdale bei Nashville eröffnet. Die Kneipe bietet Spiele, Alkohol und Essen.

Der auch in Deutschland sehr populäre Rick Monroe veröffentlicht die Tage sein brandneues Video zur Single „Great Minds Drink Alike“. Unterstützung bekam der Florida-Sonnyboy von vielen Freunden, Roadcrew und Tourbegleitern, die allesamt im neuen Video zu sehen sind. Herausgekommen ist ein kurzweiliges Video, welches natürlich auch von der guten Hookline des Songs profitiert. Das Video kann ab sofort bei Youtube angeschaut werden.

Martina McBride und Kelly Clarkson werden in Nashville, New York, Washington, D. C. und Los Angeles im Winter vier Konzerte geben. Das Geld soll der Organisation „Musicals on Call“ zugutekommen, die finanziert, dass Künstler Patienten besuchen, die längere Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Beim Konzert in Nashville ist auch Reba McEntire als Sängerin angekündigt.

Bei einem umjubelten Konzert in Los Angeles hat Kacey Musgraves nach 22 Titeln in ihrer Riesenshow als Zugabe den alten Nancy Sinatra Titel „These Boots Are Made For Walkin'“ mit einer ähnlichen Choreographie wie die von Nancy seinerzeit (kurze Röcke, hübsche Beine, Stiefelchen) zum Besten gegeben. Das Publikum war begeistert.

Das mit Spannung erwartete erste Album von Chris Janson wird am 30. Oktober 2015 veröffentlicht. Es trägt den Titel seiner aktuellen Ergfolgssiongle „Buy Me A Boat“ (Nr. 2 der Hot Country Singles). Darauf sind 11 Titel, die er alle zumindest mit verfasst hat.

Truck Stop 2019