Meldungen

Zac Brown: Superstar und Familienvater

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Lainey Wilson: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - hier klicken!
Zac Brown (Bildrechte, Promo)

Er füllt Riesenarenen, tritt bei Grammy-Awards-Shows auf und hat jede Menge großer Hits und Erfolgsalben herausgebracht: dadurch sind Zac Brown und seine Band zu Prominenten geworden. In der Countrymusik aber auch anderen Genres werden sie respektiert. Doch wenn Zac Brown nicht auf der Bühne steht, dann will er ein ganz normaler Durchschnittsstyp sein. Und zwar nicht nur seinetwegen, sondern vor allem wegen seiner Kinder.

Seine Frau und Zac haben fünf Kinder, vier Mädchen und einen Jungen und er ist sich bewusst, dass es für die Kinder schon etwas Besonderes ist, wenn der Vater ein prominenter Künstler ist. „Ich rede mit ihnen darüber und will, dass sie wissen, dass ich wie jeder andere bin. Ich verdiene mein Geld halt mit Musik“, erzählte Brown neulich der Detroit Free Press. „Wenn ich zu Hause bin, bin ich Daddy, und das ist dann völlig normal für sie.“ Brown möchte seine Kinder zu selbstbewussten, freundlichen und guten Menschen erziehen. „Egal, was ihr Vater macht, egal, ob ihr Vater manchmal anders behandelt wird als der normaler Bürger, sie sollen lernen, dass alle Menschen gleich sind. Das ist für mich ein grundlegender Wert“, fährt Brown fort. Es ist für ihn wichtig, dass seine Kinder sich nichts darauf einbilden, dass er so berühmt ist. Als seine Tochter ihm vor kurzem gesagt hatte, dass sie um seine Berühmtheit wisse, forderte er sie auf, niemandem davon zu erzählen.

„Ich bin kein bisschen anders als jeder andere Mensch. Ich spiele Musik und es geht uns sehr gut dadurch.“, meint Brown. „Aber meine Kinder sollen sich nicht darauf einbilden. Sie sollen einfach gute Menschen werden.“ Brown hat diese normale vielleicht Verständnis entwickelt, weil er für seinen Erfolg jahrelang hart gearbeitet hat. Er hat keine Blitzkarriere gemacht und hatte nicht einmal damit gerechnet, je ein Superstar zu werden.

„Ich habe mich damals auf den bevorstehenden Auftritt konzentriert. Ich wollte immer besser werden und habe mir dabei mit harter Arbeit den A… aufgerissen, “ erinnert sich Brown. „Ich hatte nie mit einem solchen Erfolg gerechnet, aber nun will ich das auch richtig durchziehen und für meine Leute von der Band ein echter Anführer sein. Was es heißt, so erfolgreich zu sein, dass wusste ich aber nicht.“

Jetzt, nach mehreren Erfolgsalben und Millionen Fans, will Brown nicht nur eine erfolgreiche Band haben. „Ich will auf der Basis unseres Erfolgs weitermachen“, merkt Brown an. „Es geht nicht nur darum, ein großer Entertainer zu sein, es geht darum, die eigenen Kräfte und Energien richtig gut zu nutzen.“

Bei allen Unwägbarkeiten einer Musikkarriere, können die Fans darauf vertrauen, dass Brown seinen Weg geht, hart arbeitet und tolle Shows anbietet – mit Liedern, von denen er weiß, dass die Fans sie mögen. „Man muss den Leuten die Hits bieten, die sie hören wollen, aber wir müssen uns auch merken, was wir gespielt haben, als wir zum letzten Mal in einer Stadt waren. Daher heben wir alle unsere Playlisten auf“, gibt er zu. „Wir ändern dann vielleicht das musikalische Arrangement, oder ändern was, so dass es Überraschungen gibt, aber die Leute möchten hören, was sie kennen.“

Vor kurzem wurde die neue Single aus dem inzwischen vergoldeten „Jekyll + Hyde“ vorgestellt, nachdem „Homegrown“ sechs Wochen lang Nummer 2 und „Loving You Easy“ Nummer 4 in den Hot Country Singles des Billboards waren, soll nun „Beautiful Drug“ nun ein weiterer Charthit werden.

Anzeige - Lainey Wilson: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (778 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook