Meldungen

Neues Johnny Cash Projekt: Forever Words

Johnny Cash Forever Words: The Music - der Gedichtband wird vertont. Viele Stars singen Cash-Gedichte!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Trucker & Country Festival 2019: Hier weitere Infos
Johnny Cash Johnny Cash - Bildrechte: Sony Music

Wir hatten kurz nach Veröffentlichung des sogenannten „Lost Album“ von Johnny Cash vor gut drei Jahren darüber berichtet, dass noch reichlich Material des Man in Black „auf Halde“ liegt, sprich: bisher noch nicht veröffentlicht wurde. Nun, der folgende Artikel dreht sich nicht um Aufnahmen von Johnny Cash, und doch wird er neues Material dieses Künstlers enthalten.

Im vergangen Jahr erschien ein Gedichtband mit bis dato unveröffentlichten Gedichten von Johnny Cash unter dem Titel „Forever Words – The Unknown Poems“. Ein hochinteressantes Werk, gibt es doch über Songs, Interviews und anderweitig dokumentierte Äußerungen hinaus einen Einblick in das Innerste des Mannes, dessen Leben und Karriere vermutlich deutlich mehr Menschen bewegt haben als die irgendeines anderen Musikers aus der weiten Welt der Country Music.

Im März diesen Jahres dann kam die Ankündigung, dass auf dem mittlerweile erschienenen neuen Album von Brad Paisley „Love And War“ die Vertonung eines dieser Gedichte enthalten sei. Es handelt sich dabei um das Gedicht „Gold All Over The Ground“, das Johnny Cash für June Carter im März 1967 geschrieben hatte. Kostprobe? „Wenn ich Dich in meiner Gewalt hätte, ließe sich nicht absehen, was ich täte, aber ich würde dafür sorgen, dass Du Dich hinsetzt und mir zuhörst, für eine Stunde oder vielleicht auch zwei. Und dann wüsstest Du, dass ich Dich brauche an jedem Tag, der heranrollt, und Deine Füße würden auf Samt wandeln, und der Boden wäre mit Gold bedeckt“.

Die musikalische Umsetzung dieses wunderschönen, beeindruckenden Gedichtes ist einzigartig und eines der Highlights des aktuellen Paisley-Albums. John Carter Cash, Johnny Cashs Sohn also, nennt diese Aufnahme den „Wegbereiter für dieses Projekt“. Einen wichtigen Anteil daran hat offenbar neben John Carter Cash, der natürlich auch hinter der Veröffentlichung des Gedichtbandes steht, niemand Geringerer als Jamey Johnson, der Singer-Songwriter aus Alabama. Mit dem Blog „Kentucky Country Music“ sprach er kürzlich neben anderen Themen auch über dieses Projekt. Er habe zusammen mit John Carter Cash u.a. sogar eine zweite Strophe zu einem einstrophigen Gedicht geschrieben. So wie ein Maler eine Palette mit bestimmten Farben hätte, so hätten sie quasi eine Palette nur mit den Worten verwendet, die Johnny Cash auch verwendet habe, um diese Strophe zu schreiben.

Einer der Höhepunkte dieses Projektes wird sicherlich der Beitrag von Chris Cornell sein, des kürzlich verstorbenen Sängers der Band Soundgarden, dessen Komposition „Rusty Cage“ Johnny Cash für sein Album „Unchained“ aufgenommen hatte. Chris Cornells Song ist offenbar abgeschlossen und aufgenommen, und gerade auf diesen Track darf man sehr gespannt sein. Als weitere Künstler neben Johnson, Paisley und Cornell werden u.a. Jewel, T-Bone Burnett, Dailey & Vincent sowie Kacey Musgraves und Ruston Kelly genannt. Die Bekanntgabe eines Veröffentlichungstermins steht noch aus. Der Titel des Albums soll Johnny Cash Forever Words: The Music lauten.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wolf (138 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.