Meldungen

Country Music Hot News vom 16. April 2018

Es gibt Neues über Dierks Bentley, Merle Haggard, Bobby Bare, Garth Brooks, Bernie Taupin, Rhonda Vincent, Freddy Fender, Taylor Swift sowie Sugarland und Lady Antebellum zu berichten.

World of Western: Hier klicken!
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Den 8. Juni 2018 werden viele Fans von Dierks Bentley sehnsüchtig erwarten. Es ist der Tag, wenn Dierks Bentley sein neuntes Studioalbum erhältlich sein wird. „The Mountain“ heißt es und er hat einige interessante Duett-Partner gefunden: The Brothers Osborne, sowie aus der Bluegrass-Szene die Virtuosen Sam Bush, Brandie Carlile, Herry Douglas und Tim O’Brien. Er hat das Album in den Bergen von Colorado geschrieben und aufgenommen. Wenn es so gut ist, wie die aktuelle Single „Amen, Woman“ verspricht (aktuell Platz 16 der Hot Country Songs vom 14. April), können wir beste Musik erwarten. Und da ist ja noch die Erinnerung an sein wunderbares Bluegrass-Album „Up On The Ridge“ aus dem Jahr 2010.

Geburtstagsehren: Am 6. April wäre Merle Haggard 81 Jahre alt geworden und vor zwei Jahren ist er am seinem Geburtstag gestorben. In Oildale in Kalifornien wurde an diesem Tag das Postgebäude als „Merle Haggard Post Office“ benannt. Einen Tag später am 7. April feierte der sehr lebendige Bobby Bare seinen 83. Geburtstag mit einem Auftritt in der Grand Ole Opry. Dabei wurde er von einem besonderen Gast überrascht: Garth Brooks teilte dem verdutzen Bare mit, dass er nun wieder offizielles Mitglied der Grand Ole Opry sei. Bare war in den späten 1960er Jahren schon mal Mitglied gewesen. Da man als Mitglied aber regelmäßig auftreten muss, war seine Mitgliedschaft erloschen. „Das habe ich schleifen lassen, damals“, bekannte Bobby Bare.

Bernie Taupin ist bekannt als ein genialer Songschreiber, der fast alle Hits von Elton John geschrieben hat. Zurzeit ist er in Nashville in aller Munde, nachdem sechzehn Country-Interpreten auf der CD „Restoration“ Lieder der beiden neu aufgenommen haben. Weniger bekannt ist, dass Taupin ein Bluegrass-Fan und ein Verehrer der „Queen of Bluegrass“ Rhonda Vincent ist. Das hat Taupin, der übrigens in Südkalifornien lebt, kürzlich in einem längeren Interview mit dem Magazin „Bluegrass Today“ erzählt. Vor gut zehn Jahren hat er vor einem Konzert Rhonda Vincent kennengelernt und seither haben die beiden Kontakt.

Erinnern Sie sich an Freddy Fender? Sein größter Erfolg war „Before The Next Teardops Falls“ – 1975 eine Country & Pop-Nummer 1. Nun gibt es seine Biografie, die den Titel seines zweiten großen Hits trägt „Wasted Days And Wasted Nights: A Meteoric Rise To Stardom“. Sein Name war eigentlich Baldemar Huerta und er wurde auch gern als „King of Tex-Mex“ bezeichnet. Seine Tochter Tammy Lorraine Huerta Fender erzählt die wahre Lebensgeschichte ihres Vater. In intimen Details, so heißt es, berichtet sie, wie ihr Vater zum Star wurde, wie er in Schwierigkeiten geriet und dann doch wieder den Weg aus der Abhängigkeit fand. Seine andere Tochter Laura hat ihrem Vater übrigens 2002 eine Niere gespendet. Am 14.10.2006 verstarb Fender mit 69 Jahren an einer Krebserkrankung.

Taylor Swift will ihre Country-Wurzeln nicht ganz verleugnen. Das wiedervereinigte Duo Sugarland (Jennifer Nettles und Kristian Bush) hat auf ihrem neuen Album das Lied „Babe“ eingespielt. Duettpartnerin ist Taylor Swift. Nicht nur das, sie hat den Titel auch geschrieben, zusammen mit Pat Monaham, dem Leadsänger von „Train“. „Babe“ ist das einzige Lied auf dem neuen Sugarland-Album „Bigger“, das nicht aus der Feder von Nettles und Bush stammt. Vielleicht hoffen die beiden, dass Taylor Swift als Country-Songschreiberin nochmal so erfolgreich ist wie 2017. Immerhin wurde Taylor Swift für ihr von Litte Big Town gesungenes „Better Man“ mit dem Award für das beste Lied des Jahres ausgezeichnet.

Wenn Lady Antebellum im Juli eine neue Tournee in Angriff nimmt, wird der Schlagzeuger Chris Tyrell nicht dabei sein, sehr wohl aber Hillary Scott, die Leadsängerin der Gruppe. Und was ist daran besonders? Tyrell ist der Gatte von Hillary und die beiden hatten im Januar die Freude, Eltern von Zwillingen zu werden. Nun hat sich der Vater entschlossen, dass er sich die Töchter Betsy Mack und Emory JoAnn und ihre vier Jahre alte Schwester Eisely Kaye kümmern wird, während die Ehefrau mit der Gruppe unterwegs ist. Tyrell sagte, dass er damit kein Problem habe. „Außerdem, wenn man fragt, ob die Band eher auf mich oder auf Hillary verzichten könne“, so der überzeugte Vater, „ist die Antwort klar“.

Truck Stop 2018

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen