Meldungen

Vor 40 Jahren Nummer 1: Eddie Rabbitt – Every Which Way But Loose

Am 10. Februar 1979 stand Eddie Rabbitt mit "Every Which Way But Loose" auf Platz 1 der Charts.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Treff 2019 - Tickets und weitere Infos: Hier klicken!
Eddie Rabbitt - Every Which Way But Loose Eddie Rabbitt - Every Which Way But Loose. Bildrechte: Elektra

Es war (und ist immer noch) ein wunderschöner Song, den Eddie Rabbitt am 10. Februar 1979 zum Spitzenreiter der amerikanischen Country Charts machte – in den Pop Charts immerhin noch Platz 30. Zu diesen Zeiten war es außergewöhnlich, dass das Lied insgesamt drei Wochen ganz oben stand und es wurde somit der größte Hit des Eddie Rabbitt. Geschrieben hatte den Song ein Trio von Songschreibern Steve Dorff, Milton Brown und Snugg Garrett. Die drei Songschreiber hatten den Auftrag bekommen, den Titelsong zu Clint Eastwoods Film „Der Man aus San Fernando“, Originaltitel eben Every Which Way But Loose, zu komponieren. Thomas „Snuff“ Garrett war für den gesamten Soundtrack verantwortlich und nachdem er und Dorff die Melodie fertig hatten, beauftragten sie Milton Brown mit dem Text. „Ich habe ihm einfach gesagt, dass es sich um einen Film von Clint Eastwood handelt“, erinnerte sich Steve Dorff. „Worum es ging, wussten wir nicht so genau, außer, dass Eastwood mit einem Orang-Utan unterwegs war. Und wer das Lied singen sollte, war auch noch nicht raus. Also sagte ich Milton, er solle es so schreiben, dass Jerry Lee Lewis es singen könne. Nach 30 Minuten rief Brown mich zurück und gab mir den Text telefonisch durch!“

Nachdem die Dreharbeiten begonnen hatten, diskutierte Eastwood mit seinen Mitarbeitern, wer den Titelsong denn nun singen solle. Irgendjemand hat wohl Eddie Rabbitt, der in den Jahren zuvor einige Hits gelandet hatte, vorgeschlagen. Eastwood fand die Idee gut und Garrett schickte das Lied nach Nashville. Rabbitt gefiel das Lied nach einigen kleinen Änderungen und er flog nach Los Angeles, wo er in nur zwei Stunden „Every Which Way But Loose“ aufnahm.

Obwohl der Film von der Kritik zerrissen wurde, spielte er nach 5 Millionen Drehkosten über 100 Millionen ein. Das veranlasste Eastwood einen zweiten Teil zu drehen, „Any Which Way You Can“. Aber Rabbitt hatte keine Lust auf den Song und überließ ihn Glen Campbell, der damit 1981 auf Platz 10 landete. Auch die Filmrolle, die Eastwood ihm angeboten hatte, verschmähte Rabbitt, womöglich, weil er den Filmruhm nicht mit einem Orang-Utan teilen wollte.

Eddie Rabbitt war mit 43 Liedern bis 1991 in den Charts vertreten und sein „I Love A Rainy Night“ wird bei SWR 1 noch regelmäßig gespielt. Er ist im Juni 1998 viel zu früh mit nur 56 Jahren an Lungenkrebs verstorben.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (570 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook