Meldungen

HARDY: Hixtape, Vol. 1

Der Sänger und Songschreiber vereint auf seinem Duettalbum viele Stars der modernen Country Music.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
HARDY - Hixtape, Vol. 1 HARDY - Hixtape, Vol. 1. Bildrechte: Big Loud Records

Also der Titel ist kein Druckfehler, sondern kurz für Hit und Mix Tape. Und auch der Name des Künstlers sollte immer in Großbuchstaben geschrieben werden: HARDY eben. Dafür hat der Künstler auf seinen Vorname Michael verzichtet. Bekannt wurde HARDY in Nashville zunächst als Songschreiber, der die Tophits „Up Down“ von Morgan Wallen und „God’s Country“ von Blake Shelton verantwortet. Auch beim aktuellen Hit von Blanco Brown, der mit „The Git Up“ seit nunmehr zehn Wochen auf Platz 1 der Hot Country Songs des Billboard steht, hat HARDY mitgeschrieben. Seine ersten beiden EPs enthielten auch HARDYs Debüt in den Country-Charts, den wirklich witzigen Titel „Rednecker“, der es immerhin auf Platz 26 schaffte. Übrigens hat HARDY das Songschreiben gelernt: Er hat einen Abschluss darin von der Middle Tennessee State University, an der er studiert hat.

Jetzt hat er also ein Projekt mit zehn Titeln als „Hixtape, Volume 1“ veröffentlicht. Dabei ist ihm schon auf dem Cover erkennbar etwas ganz besonderes gelungen: er hat 17 (!) Kolleginnen und Kollegen zum Mitsingen gewinnen können, darunter Größen wie Keith Urban, Jake Owen, Thomas Rhett und seine Kumpel Morgan Wallen und Devin Dawson. Erstaunlich und erfreulich ist, das HARDY auch ältere und verdiente Sänger dazu geholt hat: Tracy Lawrence, Trace Adkins und Joe Diffie. Nur bei den Frauen hat er sich zurückgehalten: Lediglich Lauren Alaina und die als Songschreiberin erfolgreiche Hillary Lindsey singen bei zwei Songs mit.

Es sind rechte originelle Songs wie „He Went To Jared“, in dem er mit Morgan Wallen besingt, dass er von seiner Freundin für einen Mann aus besseren Kreisen verlassen wurde und wie man sich danach tröstet oder das Lied über das eine Bier „One Beer“ mit Lauren Alaina. Zum Mitsingen laden eingängige Titel ein: „My Kinda Livin'“ oder das richtig gelungene „What They Make Backroads For“, bei dem unverkennbar Tracy Lawrence den Ton angibt. In diese Kategorie gehört auch seine Zusammenarbeit mit Trace Adkins und Joe Diffie – „Redneck Tendencies“, der vielleicht beste Songs des Albums.

Ganz ohne Klischee kommt HARDY aber nicht aus, denn der Eröffnungssong gibt die Beschreibung des „Boy From The South“, der so ziemlich alles tut und mag, was den Redneck ausmacht und trotzdem gefällt mir dieses Duett mit Dustin Lynch. Ähnlich verhält es sich „Nothin‘ Out Here“, in dem er mit Thomas Rhetts Hilfe das einfache Leben auf dem Leben beschreibt und mit der Hymne „No Place Like Hometown“ an das (natürlich kleine und abgelegene) Städtchen, wobei Keith Urban und Hillary Lindsey (gut) zu hören sind. Newcomer Mitchell Tenpenny hat mit HARDY „Something a‘ Lil Stronger“ geschrieben und gesungen.

Fazit: HARDY hat ein unterhaltsames Album eingespielt, wobei die illustren Gäste sicher helfen. Die Songs sind eingängig und gehen meist ab. Eine Ballade fehlt, aber so richtig vermisst man sie auch nicht. Wenn das Volume 1 mit einer Fortsetzung geplant wurde, darf man sich getrost darauf freuen.

HARDY – Hixtape, Vol. 1: Das Album

HARDY - Hixtape, Vol. 1

Titel: Hixtape, Vol. 1
Künstler: HARDY
Veröffentlichungstermin: 13. September 2019
Label: Big Loud Records
Formate: Digital
Laufzeit: 32:27 Min.
Tracks: 10
Genre: Country

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! HARDY - Hixtape, Vol. 1: Bei Amazon bestellen

Trackliste: (Hixtape, Vol. 1)

01. Boy From the South – mit Cole Swindell und Dustin Lynch
02. He Went To Jared – mit Morgan Wallen
03. Redneck Tendencies – mit Trace Adkins und Joe Diffie
04. Nothin‘ Out Here – mit Thomas Rhett
05. My Kinda Livin‘ – mit Hunter Phelps und Jameson Rodgers
06. No Place Like Hometown – mit Keith Urban und Hillary Lindsey
07. Something a Lil‘ Stronger – mit Mitchell Tenpenny und Jon Langston
08. What They Make Backroads For – mit Tracy Lawrence und Jake Owen
09. Turn You Down – mit Morgan Wallen und Zakk Wylde
10. One Beer – mit Lauren Alaina und Devin Dawson

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (616 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook