Meldungen

Country Music Hot News vom 31. Dezember 2019

Es gibt Neues über Carrie Underwood, Garth Brooks, Sleepy LaBeef, Maren Morris, Cam, Dixie Chicks und Keith Urban zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound Of Nashville 2020: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte: Courtesy of the Record Companys

Carrie Underwood wird nicht mehr die CMA Awards, die jährlich im November in Nashville stattfinden, moderieren. Sie hat nach zwölf Jahren beschlossen, dass die vergangene Awards Show mit Dolly Parton und Reba McEntire ein krönender, nicht zu übertreffender Abschluss gewesen sei. Sie dankte auch ihrem langjährigen Kollegen und Co-Moderator Brad Paisley. Sie erklärte in dem Post, dass sie sich trotzdem auf ein Jahr voller Aktivitäten freue. Im März wird Underwoods Fitness-Ratgeber herauskommen, der angesichts ihrer Figur mit Sicherheit viele Interessentinnen – und Interessenten, finden wird.

Garth Brooks hat den 95 Jahre alten Ex-Präsidenten Jimmy Carter bejubelt, als der bei einer Veranstaltung von Habitat für Humanity in Nashville teilnahm. Carter war trotz eines blauen Auges und einer genähten Platzwunde gekommen, die er sich zwei Tage zuvor bei einem Sturz in seinem Haus zugezogen hatte. Beim gemeinsamen Graben überhäufte Brooks den Greis und seine 92 Jahre alte Frau Rosalynn mit Lob. „Man erwartet von ihnen nichts anderes“, erklärte der Superstar: „Die Carters repräsentieren Menschlichkeit und Selbstlosigkeit und da spielt es keine Rolle, ab man Demokrat oder Republikaner ist. Man respektiert die anderen, egal welche Hautfarbe sie haben, welche sexuelle Orientierung oder Religion sie haben“. Dazu hat Donald Trump übrigens nichts getwittert!

Mit 84 Jahren verstarb am 26. Dezember der Rockabilly-Veteran Sleepy LaBeef. Über 60 Jahre hat LaBeef für die Plattenfirmen Starday, Mercury und Columbia Musik aufgenommen. Am 20. Juli 1935 wurde er als Thomas LeBeff in Smackover in Arkansas geboren. Seinen Spitznamen „Sleepy“ verdankt er seinem Augenausdruck. Zwei kleine Country-Hits gelangen ihm 1968 und 1971 mit „Every Day“ (Nr. 73) und „Blackland Farmer (Nr. 67). Zu LaBeefs Verdiensten gehört auch, dass er das Sun Label in Memphis in den 1970er Jahren wiederbelebte und so Rockabilly Musik populär machte.

Jetzt ist Maren Morris auch zum Fernsehstar geworden, denn sie hat in einer Folge der „Sesamstraße“ ein Gastspiel gegeben. Mit dabei war Gatte und Kollege Ryan Hurd, der am Drehtag seinen 31. Geburtstag feierte. Die Muppets brachten ihm ein Ständchen und Morris und Hurd, die demnächst einen Sohn haben werden, hoffen, dass der dann auch mal die Show anschauen wird. „Es gibt doch nichts Cooleres für ein Kind, wenn es Mama und Papa im Fernsehen sieht.“

Die Kollegin von Maren Morris mit dem kurzen Namen Cam (eigentlich Cameron Ochs), deren bisher größter Erfolg eine Nummer 2 „Burning House“ Anfang 2016 war, ist ebenfalls schwanger. Ihr Mann Weaver ist Makler in Nashville und sie haben 2016 geheiratet. Aktuell arbeitet Cam an einem neuen Album, dessen Name und Erscheinungsdatum noch nicht feststehen.

Für das neue Jahr sind eine ganze Reihe neuer Alben angekündigt. Eines davon macht besonders neugierig. Die Dixie Chicks werden „Gaslighter“ veröffentlichen. Leadsängerin Natalie Maines nennt die Lieder viel persönlicher als die ihres Albums „Taking The Long Way“, das vor 13 Jahren erschien. Ihre Scheidung hat, so Maines – ihr Songschreiben inspiriert. Eigentlich hatten die drei ein Album mit Coversongs machen wollen, doch sie besannen sich anders und sind auf das Resultat sehr stolz. Ein Lied heißt und „Go It Alone“ und soll den „altmodischen“ Dixie Chick Sound haben.

Keith Urban und Nicole Kidman lassen nur allzu gern ihre vielen Fans am Familienleben und Glück teilhaben, so auch am Samstag, dem 28. Dezember. Da hat Nicole Kidman ein Bild von sich und ihrem damaligen jüngsten Kind Faith Natalie gepostet. Dazu ließ sie wissen, dass das süße Baby von damals seinen neunten Geburtstag gefeiert hat und der große Geburtstagskuchen ist auch zu sehen. Urban und Kidman haben noch eine ältere Tochter Sunday Rose, die elf ist. Aus ihrer Ehe mit Tom Cruise hat Kidman zwei erwachsene Kinder Connor und Isabella. Obwohl Kidman die Social Media nutzt, haben die beiden Töchter kein I-Phone und sollen keine Internet Kontakte haben, wie die Mutter dem Magazin Vanity Fair erklärte.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (663 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook