Meldungen

Alan Jackson: Where Have You Gone

Ein großartiges, traditionelles Countrymusik-Album. Ein Meisterwerk mit unzähligen potentiellen Hits, Bravo!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Brett Young: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Alan Jackson - Where Have You Gone Alan Jackson - Where Have You Gone. Bildrechte: ACR Records, EMI Nashville

Wo fängt man an? Die Songs sind allesamt so stark; ob Ballade, Mid- oder Uptemponummer. Where Have You Gone ist für wahr ein Meisterwerk geworden. Nach über 30 Jahren, die Alan Jackson nun schon im Business tätig und äusserst erfolgreich unterwegs ist, legt er einen fantastischen Longplayer vor, der ohne Zweifel zu den besten seiner Karriere zählt!

Der großgewachsene Jackson, der im pidoresken Newnan im Bundesstaat Georgia das Licht der Welt erblickte, hat sich mit „Where Have You Gone“ selbst übertroffen. Man könnte vom Albumtitel her schnell ableiten, dass es sich um eine verlorengegangene Liebe handelt die er leidenschaftlich besingt – doch weit gefehlt: Er fragt sich, wo denn nur die traditionelle Countrymusik geblieben sei? Er höre keine Fiddle & Steel und kein Klavier mehr. Gesungen wird in den meisten modernen Songs nur noch über Belanglosigkeiten, Trinken, Cruisen und das auch noch im weniger gehaltvollen Pop & Rock Sound! „Wo bist Du hin?“ fragt er also mit Recht! Die Countrymusik vermisst er – und natürlich das, was sie jahrzehnte aus- und erfolgrecht gemacht hat: Es fehlen ihm die Geschichten des „Little Man“; über die Familie, den gemeinsamen Kirchgängen, Feiern, auch zusammen Musik zu hören, Auszugehen und Spaß zu haben. Da hat er – den einen, richtigen Musiknerv getroffen. Die Themen in wunderbare – oft auch emotionale Songs gepackt, wie beispielsweise in „Back“, „Wishful Drinkin'“, „So Late So Soon“, „Way Down In My Whiskey“, „The Older I Get“, „Where Her Heart Has Always Been“ (Zu Ehren seiner geliebten Mutter) und „Chain“.

Die Songs, die er für die Hochzeit seiner Töchter geschrieben hat sollten ebenfalls nicht unerwähnt bleiben: „You’ll Always Be My Baby“ und „I Do“. Zurück in die Hochzeit seines Schaffens versetzt uns beispielsweise „I Was Tequila“. Ein bärenstarker Song. Zum Inhalt: Er ist mehr der geerdete, einfache „Tequila-Typ“, sie die „Champagner-Lady“. Ein typischer Alan-Jackson-Song mit Ohrwurm-Charakter! Dasselbe gilt für „Beer: 10“, da fühlt man sich schnell in die 1990er Jahre versetzt. Mit „That’s The Way Love Goes“, dem Bonustrack des Albums, setzt er Merle Haggard ein musikalisches Denkmal und zollt ihm ehrwürdig Tribut.

Alan Jackson macht auf seinem 2021er Album alles richtig! Pure Countrymusik ohne „wenn & aber“. Songs die allesamt ins Ohr und die Füße gehen und zum Mitsingen animieren. Er hält die musikalische Fahne hoch – und wir, die die tradtionelle Countrymusik so vermisst haben, holt er mit „Where Have You Gone“ direkt ab. Wir werden gleichermaßen zusammen lachen und weinen, denn das macht einen guten Countrysong aus, nicht wahr?

Fazit: 21 Titel, davon 15 aus eigener Feder stammend. 5 Mal hat er sich Unterstützung von namhaften Kolleg*innen geholt, die ihm die Songs förmlich auf den Leib schrieben. Einen hat er zu Ehren des großen Merle Haggard gecovert. Herausgekommen ist ein Album, mit über 80 Minuten Gesamtlänge, das nur so strotzt vor traditioneller Countrymusik. Selbstverständlich inklusive Honky Tonk Klavier, Steel Gitarre und Fiddle, vereint in einem unverwechselbaren Alan-Jackson-Sound. Herz, was willst Du mehr?

Alan Jackson – Where Have You Gone: Das Album

Alan Jackson - Where Have You Gone

Titel: Where Have You Gone
Künstler: Alan Jackson
Veröffentlichungstermin: 14. Mai 2021
Label: ACR Records
Vertrieb: EMI Nashville (Capitol Records, Universal Music)
Produzent: Keith Stegall
Formate: CD & Digital
Gesamtlänge: 82:51 Min.
Tracks: 21
Genre: Traditional Country

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Alan Jackson - Where Have You Gone: Bei Amazon bestellen! Alan Jackson - Where Have You Gone: Bei JPC bestellen!

Trackliste & Songschreiber: (Where Have You Gone)

01. Where Have You Gone (Alan Jackson)
02. Wishful Drinkin‘ (Alan Jackson)
03. I Can Be That Something (Alan Jackson)
04. Where The Cottonwood Grows (Alan Jackson)
05. Way Down In My Whiskey (Alan Jackson)
06. Things That Matter (Robert Keith Stegall, Michael White)
07. Livin‘ On Empty (Alan Jackson)
08. You’ll Always Be My Baby (Alan Jackson)
09. Where Her Heart Has Always Been (Alan Jackson)
10. The Boot (Adam Wright)
11. Back (Alan Jackson)
12. Write It In Red (Alan Jackson)
13. So Late So Soon (Scotty Emerick, Daniel Tashian, Sarah Buxton)
14. This Heart Of Mine (Adam Wright)
15. A Man Who Never Cries (Alan Jackson)
16. Chain (Alan Jackson)
17. I Was Tequila (Alan Jackson)
18. I Do (Alan Jackson)
19. Beer: 10 (Alan Jackson)
20. The Older I Get (Hailey Whitters, Adam Wright, Sarah Turner)
21. That’s The Way Love Goes (A Tribute To Merle Haggard) (Lefty Frizzell, Whitey Shafer)

Anzeige - Brett Young: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Über Dirk Neuhaus (991 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.