Meldungen

Rarität aus dem Plattenschrank: Alabama – My Home’s In Alabama

Alabama legten im Jahr 1980 mit "My Home's In Alabama" den Grundstein zu einer über vier Dekaden andauernden Karriere.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Blackberry Smoke: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Alabama - My Home's In Alabama Alabama - My Home's In Alabama. Bildrechte: RCA Records

Sie sind, und sie werden es wohl noch lange bleiben, die erfolgreichste Gruppe in der Geschichte der Countrymusik. Sie nannten sich einfach nach ihrem Heimatbundesland, Alabama. Eigentlich sind sie ein Familienunternehmen, denn Randy Owen, Jeff Cook und Teddy Gentry sind Vettern. Am Schlagzeug waren diverse Musiker dabei, am bekanntesten wohl Mark Herndon, seit 1979 Mitglied. Gegründet wurde Alabama von den Cousins in Fort Wayne und 1977 erschien bei dem kleinen Plattenlabel GRT ihre erste Single „I Wanna Be With You Tonight“, die gerade mal Platz 78 schaffte. Doch das Talent der Gruppe blieb der großen Plattenfirma RCA nicht verborgen und so konnten die vier ihr erstes Album aufnehmen, das sie My Home’s In Alabama nannten.

Vier bärtige, langhaarige Gesichter auf der Rückseite des Albums blicken uns freundlich an, während auf der Vorderseite des Covers der Name Alabama über der Flagge der Südstaaten-Konföderation zu sehen ist, heute eher undenkbar, vor 40 Jahren nicht besonderes. Die beiden Singles „I Wanna Come Over“ und der Titelsong „My Home’s In Alabama“ hatte noch das kleine Plattenlabel MDJ herausgebracht und Platz 33 und 17 in den Country Charts sprangen heraus. Diese beiden Lieder wurden auf der RCA-Platte übernommen. Gleich die erste RCA Single „Tennessee River“ wurde am 16. August 1980 der erste Nummer 1 Hit der Gruppe. „Why Lady Why“, eine von vielen schönen Balladen, folgte noch im Dezember des selben Jahres auf Platz 1 und damit begann die Erfolgsgeschichte von Alabama so richtig. Zwischen 1980 und 2011 belegte Alabama 33 mal Platz 1 der Country Charts.

Neben den Singles bietet das Album sechs weitere Songs, „Hanging Up My Travelin‘ Shoes“ und „Keep On Dreamin'“ gefallen besonders. „My Home’s In Alabama“ ist ein Stück Countrymusikgeschichte und passt gut in jede Liebhabersammlung. Die Vinyl-LP, die am 14. Juni 1980 in die Top Country Albums Charts des Billboard einstieg, belegte zwar „nur“ Platz 3, verblieb dort aber 214 (!) Wochen und verkaufte sich weit über zwei Millionen Mal.

Anzeige - Brett Young: Bestellmöglichkeit - hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (814 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook