Meldungen

Joe Nichols: Good Day For Living

Nichols macht keine "halben Sachen": Country Music vom Allerfeinsten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Shania Twain: Bestellen - hier klicken
Joe Nichols - Good Day For Living Joe Nichols - Good Day For Living. Bildrechte: Quartz Hill Records

Vier lange Jahre hat sich Joe Nichols Zeit gelassen bis zur Veröffentlichung seines zehnten Studioalbums Good Day For Living. Nichols hat die Plattenfirma gewechselt, denn der Erfolg seines letzten Albums „Never Gets Old“ blieb überschaubar, mit Platz 15 in den Album Charts und einer 49 für den Titelsong. Mit Derek George und Mickey Jack Cones hat er zwei eher traditionell orientierte Produzenten zurückgeholt, mit denen er zuletzt 2013 bei „Cricket“ zusammenarbeitete.

13 Titel enthält das Album, und gleich der erste ist ein toller Einstieg: Nostalgisch munter kommt „Brokenhearted“, in dem er singt, dass heutzutage in Nashville kaum noch traurige Liebeslieder geschrieben und gesungen werden. Nun, diese Ausnahme stammt aus den Federn von Rhett Akins, Marv Green und John Thomas Harding und dass Nichols diese Art von Songs „kann“, wissen wir seit „Brokenheartsville“, seiner ersten Nummer 1 in 2003. Ganz ähnlich die Balladen „Hawaii On Me“ (Wenn ich denn sterben muss, bitte begrabt mich auf Hawaii), „She Was“ und „One Two Step Closer“ und „Why Can’t She“. Das gilt auch für den nachdenklichen Song „Dance With That Girl“, in dem Nichols seinen Freund auffordert, sich um das nette Mädchen zu kümmern, um sie nicht zu verlieren. In „That’s How I Grew Up“ zieht der Sänger eine autobiografische (?) Bilanz von Fehlern, mit denen er aufwuchs.

Aber es geht auch schneller, so im Titelsong „Good Day For Living“, der Optimismus und Munterkeit ausstrahlt. Und locker geht es zusammen mit seinem Superstarkollegen Blake Shelton in „I Got Friends That Do“ weiter und wenn sich für „Home Run“ mit Ashley Gorley, Dallas Davidson und Ross Copperman drei Spitzenautoren aus Nashville zusammentun, kommt ein gelungener Titel heraus. Auch „Reckon“, an dem Produzent Derek George mitschrieb, ist up-tempo und hörenswert, die gleichklingenden Verben „wreckin“ und „reckon“ eignen sich perfekt als Wortspiel.

Fazit: Die Zeit, die sich Joe Nichols ganz bewusst für dieses Album genommen hat, hat sich voll ausgezahlt. Unter den 13 Titeln findet sich kein Füllmaterial, die musikalische Qualität ist beeindruckend und Joe Nichols zeigt, dass er ein wunderschönes Album mit meist sehr traditioneller Countrymusik aufnehmen konnte. Kaufempfehlung ohne Einschränkung, da lege ich mich gerne fest.

Joe Nichols – Good Day For Living: Das Album

Joe Nichols - Good Day For Living

Titel: Good Day For Living
Künstler: Joe Nichols
Veröffentlichungstermin: 18. Februar 2022
Label: Quartz Hill Records (Membran)
Formate: CD & Digital
Tracks: 13
Laufzeit:‎ 42 Minuten
Genre: Neo Traditional Country

Joe Nichols - Good Day For Living: Bei Amazon bestellen!

Joe Nichols - Good Day For Living: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Good Day For Living)

01. Brokenhearted
02. I Got Friends That Do – mit Blake Shelton
03. Home Run
04. Dance With The Girl
05. I Wanna Be Your Tonight
06. Good Day For Living
07. Screened In
08. That’s How I Grew Up
09. Reckon
10. Why Can’t She
11. One Two Step Closer
12. Hawaii On Me
13. She Was

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (1003 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook