Meldungen

Dolly Parton: Run, Rose, Run

Kurz & knapp: Großartig!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Neil Young: Bestellen - hier klicken
Dolly Parton - Run, Rose, Run Dolly Parton - Run, Rose, Run. Bildrechte: Butterfly Records

Sie ist ein wahres Phänomen. Dolly Parton trotzt dem Alter und bleibt die Schönheit, die sie immer war. Dolly Parton ist die wohlhabendste Frau des amerikanischen Show Business und arbeitet immer weiter. Sie schreibt Bücher wie ihren neuesten Roman, der am 7. März erscheinen wird und den Titel Run, Rose, Run trägt und ein Krimi ist, denn ihr Co-Autor heißt James Patterson. Und natürlich schreibt sie weiter Songs, die sie dann auch singt, 12 an der Zahl und die CD heißt wie das Buch „Run, Rose, Run“. Dolly ist beim Verfassen dieser Lieder übrigens ganz ohne fremde Hilfe ausgekommen. Und das Resultat ist einfach großartig.

Dolly Parton hat einen bunten Stilmix aus Country, Bluegrass und Pop zu bieten. Der Titelsong „Run“ gibt das Tempo vor und mit dem reinen Countrysong „Big Dreams And Faded Dreams“ besingt sie Art und Weise, wie man, nein, Frau in Nashville Karriere macht. „Demons“ beginnt mit einer männlichen Stimme, bei der man denkt, die kenn ich doch. Es ist einer der drei Söhne von Merle Haggard, mit dem Dolly diese schöne Countryballade singt. Sie hatte sich den Spaß gemacht, länger zu verschweigen, ob sie das Duett mit Marty, Noel oder eben Ben aufgenommen hat. Noch zwei weitere Duette gefallen: Und zwar erstens „Lost And Found“, in dem sie mit Joe Nichols, der ja auch gerade ein neues Album herausgebracht hat. Auch dies ist ein eingängiger Countrysong. Mit Joe Nichols hat sie auf ihrem 2005er Album „Those Were The Days“ bereits im Duett „If I Were A Carpenter“ gesungen.

Und zweitens wäre da eine Ballade, fast gewispert, von der Dolly und begleitet hier von Richard Dennison „Love Or Lust“, und die Hintergrund-Geige (nicht Fidlle) sorgt Popsongfeeling. Und sie kann natürlich auch die rockige Pophymne, mit der Dolly die Frauen zum selbstbewussten Auftreten auffordert: „Woman Up (And Take It Like A Man)“. Klasse!

Und dann darf natürlich Bluegrass nicht fehlen: Ab geht es mit „Firecrackers“, in schnellem Tempo, mit Banjo, Fiddle und Bass. Wir sehr ihr das Spaß macht, ist unüberhörbar. In derselben Art geht sie mit „Driven“ ab, wohingegen „Snakes In The Garden“ leiht bluesig klingt.

Fassen wir beeindruckt zusammen: Dolly Parton war ungemein kreativ und hat tolle Songs geschrieben. Dazu singt sie glanzvoll und überzeugend, mit einer Energie und Überzeugung, die uns einmal mehr beweisen, was für eine großartige Künstlerin die Dolly ist: Ich sage einfach mal – Danke!

Dolly Parton – Run, Rose, Run: Das Album

Dolly Parton - Run, Rose, Run

Titel: Run, Rose, Run
Künstler: Dolly Parton
Veröffentlichungstermin: 4. März 2022
Label: Butterfly Records (Rough Trade)
Formate: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 12
Genre: Bluegrass, Country

Dolly Parton - Run, Rose, Run: Bei Amazon bestellen!

Dolly Parton - Run, Rose, Run: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Run, Rose, Run)

01. Run – mit Daily & Vincent und Aaron McCune
02. Big Dreams & Faded Jens
03. Demons – mit Ben Haggard
04. Driven – mit The Isaacs
05. Snakes In The Grass
06. Blue Bonnet Breeze
07. Woman Up And Take It Like A Man
08. Firecracker – mit Rhonda Vincent und Val Storey
09. Secrets
10. Lost And Found – mit Joe Nichols
11. Dark Night, Bright Future – mit Appalachian Road Show
12. Love Or Lust – mit Richard Dennison

Wild As Her - Gewinnspiel - präsentiert von Country.de - hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (984 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook