Meldungen

Country Music Hot News: 5. Juni 2022

Aktuelle News über Miranda Lambert, Alan Jackson, über die Country Music Association, Ronnie McDowell, Ray Stevens, Bailey Zimmerman, Noah Thompson, Zach Bryan und Ray Charles.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Neil Young: Bestellen - hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Ob Miranda Lambert ihre Auszeichnungen noch zählen kann? Am 24. August wird ihr die Academy of Countrymusic (ACM) den „Triple Crown Award“ verleihen, nachdem sie im April schon zum Entertainer des Jahres gewählt wurde. Dieser dreifach Award wurde bisher an nur sieben Kolleginnen und Kollegen von Miranda verliehen, als da wären Jason Aldean, Brooks & Dunn, Kenny Chesney, Mickey Gilley, Merle Haggard, Barbara Mandrell, Carrie Underwood, The Chicks und Keith Urban. Die Zeremonie wird im Ryman Auditorium stattfinden.

In diesem Jahr findet vom 9. Juni bis 12. Juni nach drei Jahren wieder das CMA Country Fest in Nashville statt, bei dem alle Künstler von Rang und Namen und auch welche, die noch nicht so bekannt sind, auftreten werden. Einer wird allerdings fehlen: Alan Jackson hat seine Teilnahme kurzfristig abgesagt. Er hat dafür keine Begründung abgeliefert, aber es ist bekannt, dass Alan Jackson seit längerem an einer Muskelkrankheit leidet. Seine Tour „Last Call: One More For The Road“ soll in drei Wochen beginnen und es wird allgemein angenommen, dass dies die letzte Chance sein wird, Alan Jackson live zu erleben.

Noch eine Nachricht vom CMA Fest: Zum ersten Mal wird es verboten sein, die Flagge oder sonstige Zeichen der Konföderierten Staaten zu zeigen. Wer sie dabei hat, darf die Veranstaltungen nicht betreten, weil diese Flagge als Zeichen der Diskriminierung und der Sklaverei gilt. Viele konservative Fans dürften darüber verärgert sein, aber die Country Music Association hat klargemacht, dass es keinen Platz mehr für die Verherrlichung von Unterdrückung geben darf.

Das Problem ist weltweit – die steigenden Spritpreise ärgern viele Autofahrer. Darauf haben in den Staaten zwei Country-Legenden reagiert: Ronnie McDowell, dessen große Zeit die 1980er Jahre waren – „Older Women“ oder „You’re Gonna Ruin My Bad Reputation“, hat die Preistreiberei der Ölfirmen musikalisch kritisiert: „Hey Mr. Oilman“ singt der 72-jährige Songschreiber und Sänger, aber er fordert auch, dass der Umweltschutz zurückgenommen wird. Ray Stevens, sogar schon 83 Lenze, dessen Songs einst richtig witzig waren, singt kurz „Gas“, und seine Message ist noch einfacher: Schuld ist der Präsident, der – na, klar, die Umwelt und nicht das Portemonnaie der Autofahrer schützen will. Man sieht (und hört): Alter schützt vor blöden Songs nicht.

Ein Neuling in den Top 10 der Hot Country Songs heißt der 22 Jahre junge Bailey Zimmerman (Wo kommen seine Vorfahren wohl her?) und er gehört zu der TikTok-Generation. Mit „Fall In Love“ hat er es auf der Plattform zu einer Million Followern gebracht, bei Youtube sind es 7 Millionen Aufrufe und 9,7 Millionen Mal wurde der Song, den er mitverfasst hat, gestreamt. Belohnungen sind Platz 10 und ein Plattenvertrag bei Warner Nashville im April!

Noch ein Neuzugang ist Noah Thompson. Der hat am 22. Mai die neueste Staffel von „American Idol“ gewonnen, was ihm so viele Streaming und Verkaufszahlen für seine Single „One Day Tonight“ eingebracht hat, dass er in dieser Woche auf Platz 48 in die Hot Country Songs eingestiegen ist. Thompson ist 20 Jahre alt und stammt aus Louisville in Kentucky. Bisher haben weder Thompson noch Zimmerman bei den Country Radios Beachtung gefunden, also keine Platzierung in den Airplay Charts für sie.

Und auch Zach Bryan steht nicht in den Airplay-Listen. Dafür stehen in dieser Woche sieben Songs in den Hot Country Songs, alle aus seinem Album „American Heartbreak“, das wir jüngst vorstellten. Der bestplatzierte Hit ist „Something In The Orange“, dem der Sprung von der 12 auf die 3 gelang.

Unser Blick zurück geht diesmal in die Hot 100 des Billboards, und zwar um genau 60 Jahre. Da begann der Song „I Can’t Stop Loving You“ eine fünf Wochen dauernde Besetzung des Platz 1. Es war Ray Charles‚ geniale Interpretation dieses Countryhits, den Don Gibson geschrieben und gesungen hatte, ein Platz 7 für ihn 1958. Ray Charles, der später auch in den Country Charts vertreten war, hatte 1962 mit dem Album „Modern Sounds In Country & Western Music“ die Brücke zwischen Rhythm & Blues und eben Country geschlagen. Am 10. Juni 2002 verstarb Ray Charles mit 73 Jahren.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (982 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook