Meldungen

Country Music Hot News: 8. Mai 2022

Aktuelle Nachrichten über The Judds, Dolly Parton, Zach Bryan, Jason Aldean, Brooks & Dunn, Jelly Roll und Willie Nelson.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Midland - Album: Hier bestellen
Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung der Plattenfirmen Sony Music, Warner Music, Universal Music.

Die Feier zur Aufnahme von vier neuen Mitgliedern in die Country Music Hall of Fame am 1. Mai war bestimmt von der Trauer um Noami Judd, die tags zuvor verstorben war. Ihre Tochter Wynonna nahm für The Judds die Ehrung entgegen und gedachte ihrer Mutter. Gleichzeitig sagte sie, dass sie auf jeden Fall weiter singen werde. Neben den beiden Instrumentalisten Pete Drake (Steel Guitar) und Eddie Bayers (Schlagzeug) wurde die Blues, Jazz und Country – ja, Country-Legende, Ray Charles aufgenommen. Der hatte 1962 mit seiner großartigen Doppel-LP „Modern Sounds In Country & Western“, die seine Version von „I Can’t Stop Loving You“ enthielt, Pop- und Countrymusik-Geschichte geschrieben. Auch später hat Ray Charles immer wieder Countrymusik gesungen.

Jetzt hat es die Dolly Parton doch erwischt. Obwohl sie eigentlich nicht in die Rock & Roll Hall Of Fame aufgenommen werden wollte, ist sie zusammen mit Pat Benatar & Neil Giraldo, Duran Duran, Eminem, Eurythmics, Lionel Richie und Carly Simon gewählt worden. Nachdem die Abstimmung stattgefunden hatte, sagte sie, dass es doch eine Ehre wäre, Mitglied zu sein und laut Billboard ist nun auch sehr glücklich. Sie hat allen Anlass dazu: Ihr Buch mit James Patterson „Run, Rose, Run“ ist ein New York Times-Bestseller, die gleichnamige CD verkauft sich bestens und Anfang des Jahres wurde ihr mitgeteilt, dass sie 47 Gold und Platinum Zertifikationen aus Ländern wie Kanada, Australien, Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen und natürlich den USA bekommen hat.

Zach Bryan wurde im vergangenen Jahr von Warner Brothers Nashville unter Vertrag genommen und seine erste CD „American Heartbreak“ wird am 20. Mai erscheinen. Daraus stammt die erste Single „Something In The Orange“ und das Video dazu zeigt viele schöne Landschaften mit ebenso schönen Sonnenauf- und Untergängen, Regenbögen und gelegentlich nette Menschen. Ach, ja, fast hätte ich’s vergessen: Dazu singt er, lediglich von Gitarre und Mundharmonika begleitet. So hat Bob Dylan mal begonnen! Und das Lied ist in dieser Woche auf Platz 11 der Hot Country Singles eingestiegen.

Auch Jason Aldean hat es nicht geschafft, Morgan Wallen von der Spitze der bestverkauften Countryalben zu verdrängen. Für „Georgia“ haben 26.000 verkaufte Tonträger nur zu Platz 2 gereicht. Während „Macon“ und „Georgia“ jeweils getrennt veröffentlicht wurden, ist eine Vinyl-Doppel-LP mit allen 30 Titeln erhältlich. Davon wurden seit dem 28. April immerhin 1200 Exemplare verkauft.

Jelly Roll ist der etwas merkwürdige Name des Rocksängers, der mit der Ballade „Son Of A Sinner“ nach Platz 20 in der Rock/Alterative Songs Charts nun auf Platz 28 in der Country Airplay Liste steht. Er berichtet im Billboard, dass er diesen Song im Studio aufgenommen hat, wo unter andrem Brooks & Dunn, Alan Jackson und Newcomer ERNEST tätig waren. Ganz offen gibt er zu, dass er bei der Aufnahme des Liedes bekifft und besoffen war. Kein Wunder, dass er von dem Lied völlig mitgenommen war, weil es so traurig ist.

Wussten Sie, dass Sie über das Internet das Programm des Radios 650 WSM aus Nashville empfangen können? 650 WSM ist eine der ältesten Mittelwellen Stationen der USA und die Show aus der Grand Ole Opry war seit den 1920er Jahren stets Samstag abends live zu hören, um genau zu sagen 96 Jahre lang. Jetzt gibt es dieses Vergnügen auch für uns in Deutschland.

Der Blick zurück: Vor 30 Jahren am 9. Mai 1992 standen Brooks & Dunn mit „Neon Moon“ auf Platz 1 der Country Charts. Es war der dritte von insgesamt 20 Toperfolgen des Duos, das damit den Rekord hält, vor den Judds, die es auf 15 Nummer 1 Hits brachten. Ronnie Dunn hatte das Lied für ihr großartiges Debütalbum „Brand New Man“ verfasst. Brooks, jetzt 68 und Dunn, 66 haben am 5. Mai in Evansville, Indiana, ihre Sommertournee begonnen.

Und ein Jahrzehnt früher, am 8. Mai 1982 war Willie Nelson mit seiner Version des Klassikers „Always On my Mind“ an der Spitze der Country-Charts. Den Song hatte nicht Willie Nelson geschrieben, die Autoren waren Wayne Carson, Johnny Christopher und Mark Jones. Vor Willies Version waren schon Brenda Lee (1972, Nr. 45), Elvis Presley (1973, Nr. 16) und John Wesley Ryles (1979, Nr. 20) mit „Always On My Mind“ in den Charts vertreten. 40 Jahre später erfreut uns der 89-jährige Willie mit seinem 73. Album „A Beautiful Time“.

ANZEIGE - Truck Store Niebel: Der Westernversand
Über Franz-Karl Opitz (930 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook