Meldungen

Luke Combs: Growin‘ Up

Combs hat mit "Growin' Up" ein Meisterwerk am Start. Countrymusik vom Feinsten!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

ANZEIGE - Truck Store Niebel
Luke Combs - Growin' Up Luke Combs - Growin' Up. Bildrechte: River House Artists (Columbia Nashville)

Luke Combs ist sicherlich der Shooting Star der letzten Jahre, was mit seiner Wahl zum Entertainer des Jahres 2021 und den Umsätzen seiner beiden ersten CDs, die die fünf Millionen überschritten haben, deutlich wird. Für sein drittes Album hat er sich drei Jahre Zeit genommen und nun liegt Growin‘ Up vor. Dass der 29-jährige und mittlerweile glücklich verheiratete Combs sein Album „Aufwachsen“ nennt, überrascht ein wenig. Zwölf Songs hat das Album zu bieten und er hat elf davon in den vergangenen Jahren selbst geschrieben.

Die erste Single „Doin‘ This“ beschreibt eindringlich, wie gerne er singt und dies auch täte, wenn er in einem kleinen Club oder Kneipe aufträte. Prompt landete das Lied auf Platz 1 der Airplay Charts und 2 der Hot Country Songs. Luke Combs hat einen stimmlichen Vorteil gegenüber vielen seiner jungen Kollegen: Seine Stimme ist unverkennbar, ein dynamischer und ausdrucksstarker Bariton. Das kommt ihm sowohl bei den rockigen Songs als auch bei den Balladen zugute.

Es fällt schwer, einzelne Songs hervorzuheben. Nehmen wir „Any Given Friday Night“, bei dem er sichtlich Lust hat, über den Freitagabend abzugehen und es folgt die eindringliche Ballade „The Kind Of Love We Make“, übrigens die neue Single, die gleich auf Platz 18 in die Charts eingestiegen ist. „On The Other Line“ lädt zum Mitsingen ein, in „Used To Wish I Was“ beschwört er Jugenderinnerungen, auch „Better Back Then“ wirft Combs einen nostalgischen Blick zurück und die Frage, ob der Song autobiografisch ist, bleibt offen, scheint aber wahrscheinlich.

Und wie gesagt: Balladen kann Combs auch, beispielsweise „Tomorrow Me“ und ganz besonders im Ausklang des Albums, mit den nachdenklichen und trotzdem energischen „Middle Of Nowhere“ und „Going, Going, Gone“. Dazwischen gibt es noch einen rockigen Song über das bekannte, aber immer wieder gern gehörte Thema des Honky Tonks, der Kneipe, wo es abgeht, ganz im Sinne einer „George Jones Barstool Night“, wie er singt. Eine Perle haben wir bis zum Schluss aufbewahrt: Das ist „Outrunnin‘ Your Memory“, ein wunderschöner Song, der noch schöner wird, weil Combs Miranda Lambert als Partnerin fürs Duett gewinnen konnte.

Fazit: Das Warten auf die neue Musik von Luke Combs hat sich gelohnt. Erwartungsgemäß ist das musikalische Arrangement in jeder Hinsicht vom Feinsten. Combs hat hörenswerte Songs geschrieben, obwohl oder gerade weil diese sich in einem eher bekannten Umfeld bewegen, also Jugend, Freizeit, Arbeit und Beziehung. Wir sind sicher: „Growin‘ Up“ wird der nächste Millionenseller für Luke Combs und wenn Sie das Album angehört haben, liebe Fans, könnten auch Sie zu den Käufern gehören.

Luke Combs – Growin‘ Up: Das 2022er Album

Luke Combs - Growin' Up

Titel: Growin‘ Up
Künstler: Luke Combs
Veröffentlichungstermin: 24. Juni 2022
Label: River House Artists (Columbia Nashville)
Vertrieb: Sony Music
Formate: CD & Digital
Tracks: 12
Genre: Country

Luke Combs - Growin' Up: Bei Amazon bestellen

Luke Combs - Growin' Up: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Growin‘ Up)

01. Doin‘ This
02. Any Given Friday Night
03. The Kind Of Love We Make
04. On The Other Line
05. Outrunnin‘ Your Memory – mit Miranda Lambert
06. Used To Wish I Was
07. Better Back When
08. Tomorrow Me
09. Ain’t Far From It
10. Call Me
11. Middle Of Somewhere
12. Going, Going, Gone

ANZEIGE - Truck Store Niebel
Über Franz-Karl Opitz (952 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook