Meldungen

Neil Young & Crazy Horse: World Record

Den Musiklegenden geht es mit ihrem neuen Album um nicht mehr und nicht weniger als um die Rettung der Welt.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Wild As Her - Gewinnspiel - präsentiert von Country.de - hier klicken
Neil Young & Crazy Horse - World Record Neil Young & Crazy Horse - World Record. Bildrechte: Reprise Records

Er kann’s nicht lassen und das ist auch gut so: Mit seinen alten Kumpels von „Crazy Horse“ macht sich Neil Young mal wieder Gedanken um den Erhalt der Welt. In Zeiten, in denen von Regierungen und Konzerne Klimaziele gebrochen, unvermindert fossile Brennstoffe verfeuert und der Regenwald abgeholzt wird, während dagegen Protestierende in die Nähe von Terroristen gerückt werden, ist es wohltuend, wenn die Musikerlegende gegen den Wahnsinn ansingt und sogar Hoffnung verbreitet.

Rick Rubin produziert mit

World Record lautet der Titel des neuen Werkes, das in Zusammenarbeit mit Produzentenlegende Rick Rubin (Johnny Cash, Tom Petty) entstand, der zusammen mit Young produzierte. Die Aufnahmen fanden in Rubins Shangri-La-Studio in Malibu statt. Die 10 Songs des Albums befassen sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unseres Planeten und was es heißt, darauf zu leben. Neil und die Jungs spielen genau das, was sie am besten können: Mal zärtlich, mal rumpelig, mal rustikal.

Von zärtlich bis rustikal

Los geht es mit „Love Earth“, einem zärtlichen gesungenen, klavierbetonten Liebeslied an unseren Planeten. Die andere, Schwergitarrenbetonte Seite der berühmten musikalischen Freunde zeigt sich dann bei Songs wie „Break The Chain“, „The World (I In Trouble Now)“ oder dem balladesken „I Walk With You (The Ear Ringtone)“. „This Old Planet (Changing Days)“ ist dann wieder eine langsame Folk-Schnurre mit Akkordeon. „Chevrolet“ klingt dagegen wieder wie ein Auto geradezu aus der Werkstatt zusammengeschweißt und auf den Highway geschickt. Autoliebhaber Young muss sich den neuen und notwendigen Zeiten ohne fossile Brennstoffe stellen – und das macht er auch!

Die Hoffnung ist noch da

Und wenn er am Ende dann nochmal „This Old Planet“ spielt, dann spürt man die Hoffnung, dass die Menschheit doch noch ihren Planeten retten kann, auch wenn die jüngsten Nachrichten gar nicht so gut sind. Aber Young lebt den Traum vor einer besseren und lebenswerten Welt. Es ist ihm Antrieb und Ziel zugleich. Und daher ist dieses Album auch so ein ebenso ernsthaftes wie passendes Album. Noch kann man etwas tun!

Fazit: Wenn Neil es nicht macht, dann macht es keiner: Singend gegen die Zerstörung unserer Welt ankämpfen. Die Musik mit den „Crazy Horses“ ist erwartbar, aber auch das ist genau richtig so. Schöne Platte!

Neil Young & Crazy Horse – World Record: Das 2022er Album

Neil Young & Crazy Horse - World Record

Titel: World Record
Künstler: Neil Young & Crazy Horse
Veröffentlichungstermin: 18. November 2022
Label: Reprise Records (Warner)
Formate: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 11
Genre: Americana, Folk-Rock

Neil Young & Crazy Horse - World Record: Bei Amazon bestellen!

Neil Young & Crazy Horse - World Record: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (World Record)

01. Love Earth
02. Overhead
03. I Walk With You (Earth Ringtone)
04. This Old Planet (Changing Days)
05. The World (Is In Trouble Now)
06. Break The Chain
07. The Long Day Before
08. Walkin‘ On The Road (To The Future)
09. The Wonder Won’t Wait
10. Chevrolet
11. This Old Planet (Reprise)

ANZEIGE - Truck Store Niebel
Über Thomas Waldherr (713 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook