Meldungen

Country Music Hot News: 10. März 2024

Aktuelle News über Cody Johnson, Kane Brown, Chayce Beckham, Kelly Clarkson, Aaron Tippin, Morgan Wallen, Chris Janson, Tanya Tucker und Charlie Rich.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Country Music Hot News Country Music Hot News. Bildrechte, Grafik: Country.de - Online Magazin. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Pearl Records, Sony Music, Warner Music, Broken Bow Records, Universal Music, Brandon Wood (Indie Bling Studio).

Zwei neue Spitzenreiter in den Airplay Charts: Vor einer Woche stand Cody Johnson mit seiner schönen Liebeserklärung an seine Malerin „The Painter“ auf der 1 und es war die zweite für den Texaner. Nach nur einer Woche wurde er nun abgelöst von Kane Brown mit „I Can Feel It“. Damit haben seine letzten sechs Singles jeweils Platz 1 im Airplay erreicht. 2017 gab Kane Brown sein Debüt auf der 1 mit dem Duett „What Ifs“ mit Lauren Alaina.

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Neu auf Platz 10 und damit zum ersten Mal in den Top 10 vertreten ist Chayce Beckham, nicht mit dem Fußballer aus England verwandt. Sein selbstgeschriebener Song heißt „23“ und mit dem hat er bei der 19. Ausgabe von „Idol“ 2021 gewonnen. Beckham ist der vierte Gewinner dieses Wettbewerbs, der die Country Top 10 erreicht. Vor ihm haben das Carrie Underwood (2005), Scotty McCreery (2011) und Kelly Clarkson (2002) geschafft. Anzumerken sei, dass Sam Hunts „23“, eine Nummer 1 im April 2022, ein anderer Song ist.

Wo wir gerade Kelly Clarkson erwähnt haben: Sie hat in der neuesten Ausgabe ihrer Kelly Clarkson Show ein mitreißendes Duett gesungen. Kelly hat es hörbar genossen, mit Lainey Wilson deren jüngste Single „Country’s Cool Again“ zu interpretieren und so ihre „Southern Roots“, ihre musikalische Verbindung mit dem Süden der USA zu zeigen.

40 Kilometer südöstlich von Nashville liegt das 5000 Seelen Städtchen Smithville. Das ehrt nun den Mitbürger Aaron Tippin mit der Benennung einer Straße, wie der Gemeinderat bekannt gab. Tippin war von 1990 bis 2001 Dauergast in den Country Charts und seine leicht nasalen Powersongs „You’ve Got To Stand For Something“ oder “There Ain’t Nothing Wrong About The Radio“ gehören zu den Klassikern dieses Jahrzehnts. Seine patriotische Gesinnung zeigte er im Nachklang der 9/11 Attacke mit dem Toperfolg „Where The Stars And Stripes And The Eagle Fly!“.

Für Morgan Wallen Fans hier der Hinweis, dass der US-Superstar am 4. Juli in Londoner Hyde Park ein Konzert geben wird. Das erzählte er, nachdem Wallen Film- und Tonaufnahmen in den durch die Beatles berühmt gewordenen Abbey Road Studios gemacht hatte. Drei Tage nach ihm wird Shania Twain im Hyde Park auftreten. Bis zu 65.000 Zuschauer können dorthin kommen.

Gerade hatte es Chris Janson mit „All I Need Is You” bis Platz 3 der Country Airplay Charts geschafft, da stellt er schon seine nächste Single vor. Es ist ein fetziger Song, der ihn als Vertreter der Rednecks, Working Class, Truckfahrer usw. ausweist, textlich also nicht sehr originell. Ach so, das Lied heißt „Whatcha See Is Whatcha Get“. Im Gegensatz zu „All I Need“ ist die neue Single nicht auf seiner aktuellen CD „The Outlaw Side Of Me“.

Ein Album feiert seinen 50. Geburtstag: Am 16. März 1974 erschien Tanya Tuckers „Would You Lay With Me (In A Field Of Stone)”. Es war Tanyas drittes Studioalbum, das die damals gerade 16-jährige Sängerin aufgenommen hatte. Der Titelsong war angesichts ihres jugendlichen Alters nicht unumstritten. Trotzdem wurde das von David Allan Coe geschriebene Lied ihre dritte Nummer 1. Elf Titel hatte der mit Gold zertifizierte Longplayer, von denen auch „The Man Who Turned My Mama On” die Top 10 erreichte. Kurz darauf konnte sie mit 16 Jahren bereits ein „Greatest Hits“ Album füllen.

Nochmal geht unser Blick 50 Jahre zurück. Am 9. März 1974 erreichte Charlie Rich mit „There Won’t Be Anymore“ den begehrten Spitzenplatz der Country Charts des Billboard. Ein neuer Song war das eigentlich nicht, denn Rich hatte das Lied zehn Jahre zuvor geschrieben, als er noch (erfolglos) bei RCA unter Vertrag stand. Mit den großen Hits „Behind Closed Doors“ und dem „The Most Beautiful Girl“ im Jahr zuvor, kam seine Karriere ins Rollen und er entsann sich dieses Liedes, das er neu aufnahm. Es war sein dritter von insgesamt neun Tophits und zwischen 1968 und 1981 war Rich mit 45 Songs in den Charts zu finden. Er stammte aus Colt in Arkansas und der Mann mit dem Spitzennamen „Silver Fox“ starb 1995 im Alter von nur 62 Jahren an den Folgen eines Blutgerinnsels.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1117 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook