Meldungen

The Cumberland River Project: Vain Regrets

Frank Renfordt aka The Cumberland River Project hat mit "Vain Regrets" eine feine EP am Start.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

The Cumberland River Project – Vain Regrets The Cumberland River Project – Vain Regrets. Bildrechte: Frank Renfordt

Frank Renfordt, der Singer & Songwriter, Produzent und Musiker aus Hagen – mit seinem Faible für Country & Americana, hat unter dem Namen The Cumberland River Project bereits zwei Alben und diverse Singles veröffentlicht. Auf der am 22. März erscheinenden EP Vain Regrets (Nutzlose Reue) beschreitet Frank Renfordt neue Wege: Hat er das Singen bisher meist anderen überlassen, stand er nun bei allen Songs selbst im Studio und sang.

ANZEIGE
Alice-Randall: Hier bestellen

Schon beim Opener „In Line“ zeigt Renfordt, dass er nicht nur ein guter Songschreiber ist, sondern auch gut singen kann. Die Geschichte hinter dem Song ist trotz temporeichen Groove’s doch eher traurig, erinnert er doch daran wie endlich das Leben sein kann. Einen großen Anteil daran hat Chris Kaufmann (Wild As Her), der den Song mit seinem großartigen Gitarrenspiel zu etwas Besonderen macht. Beim zweiten Song „Old Friend“ geht es ebenso schwungvoll weiter. Beim Hoch auf die alten Freunde unterstützen Renfordt der Drummer Simon Röll und Sänger und Keyboarder Sascha Miskovic aus seiner Heimatstadt Hagen. Darüber hinaus haben diverse professionelle Studiomusiker aus den USA, Italien, Brasilien und der Ukraine, an „Vain Regrets“ mitgewirkt.

Ja, er kann gute Geschichten erzählen, was ihm auch bei „Wish I Could Have Told You“ gelingt: Ein unverhofftes Wiedersehen mit der Jugendliebe, die er nie so ganz vergessen hat, steht plötzlich vor ihm. Da springt das Herz im Takt gleich mit. Die zart gespielte Pedal Steel weint leise dazu – wunderschön. Bei „Mr. Spaceman“ warnt er davor, auf unsere Erde gut aufzupassen – denn schlußendlich haben wir nur die eine. Interessantes Thema auch bei „House On The Cliffs“, lassen wir Renfordt erzählen: „Ich mache öfter Urlaub an der Atlantikküste und da sieht man manchmal Häuser langsam im Meer verschwinden, das hat mich zu diesem Song inspiriert. Dabei geht es eben um Heimat, die verloren geht, weil Häuser im Meer versinken, der Finanzkrise zum Opfer fallen oder weil Eltern oder Großeltern krank werden und sterben. Ein bisschen traurig ist der Song. Damiano Della Torre, ein bekannter italienischer Studiomusiker, hat hier mit dem Akkordeon wichtige Akzente gesetzt.“

Last but not least, „Sweet Freedom“. Renfordt besingt das Leben selbst. Freiheiten, die man genießt – aber man doch so manches Mal von Pflichten und Lebensumständen in die Schranken gewiesen wird. Auch hier hat Simon Röll wieder das Schlagzeug gespielt. Ausserdem sollte das großartige Fiddle-Spiel von Jessie Morgan, die übrigens auch Background auf „Old Friend“ und „Wish I Could Have Told You“ gesungen hat, nicht unerwähnt bleiben.

Fazit: The Cumberland River Projekt ist feinste Countrymusik aus Deutschland, die sich nicht hinter amerikanischen Produktionen verstecken muss. Renfordt ist ein hervoragender Songschreiber – hoffentlich gehen ihm nie die Ideen aus. Da freuen wir uns schon jetzt auf neue Musik von ihm, so verrückt das auch klingen mag. Bravo!

The Cumberland River Project – Vain Regrets: Die 2024er EP

The Cumberland River Project – Vain Regrets

Künstler: The Cumberland River Project
Album: Vain Regrets
Veröffentlichung: 22. März 2024
Label: Frank Renfordt
Formate: Digital
Tracks: 6
Genre: Country, Americana

The Cumberland River Project – Vain Regrets: Bei Amazon bestellen

Trackliste: (Vain Regrets)

01. In Line
02. Old Friend*
03. Wish I Could Have Told You
04. Mr. Spaceman**
05. House On The Cliffs
06. Sweet Freedom

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1411 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.